Neuer Streaming-Dienst Apple Music Ohne Taylor Swifts "1989"

Auch Apple Music wird ohne Taylor Swift auskommen müssen: Ihr Erfolgsalbum "1989" soll nun auch nicht bei dem neuen Musik-Streaming-Dienst verfügbar sein.
Steht Streaming-Diensten skeptisch gegenüber: Pop-Sängerin Taylor Swift

Steht Streaming-Diensten skeptisch gegenüber: Pop-Sängerin Taylor Swift

Foto: Evan Agostini/ AP/dpa

Ende Juni soll der neue Musik-Streaming-Dienst Apple Music starten - offenbar aber ohne Taylor Swifts Album "1989", das 2014 veröffentlicht wurde und zu den kommerziell erfolgreichsten Alben des vergangenen Jahres gehört. Das bestätigten Apple und Swifts Plattenfirma "Big Machine Records" gegenüber dem US-Medienunternehmen BuzzFeed .

"1989" ist damit bei keinem Musik-Streaming-Dienst wie etwa Marktführer Spotify verfügbar - im Gegensatz zu Swifts früheren Veröffentlichungen. Swift hatte im November ihre Musik von Spotify entfernen lassen. Die amerikanische Pop-Sängerin ist bekannt dafür, Streaming-Diensten mit Skepsis gegenüberzustehen.

"Musik sollte in Albumform konsumiert werden", sagte Swift in ihrer Rede bei den American Music Awards im vergangenen Jahr. Im Juli hatte sie ein Editorial im "Wall Street Journal" veröffentlicht. Darin hieß es: "Musik ist Kunst, und Kunst ist wichtig und selten. Wichtige, seltene Dinge sind wertvoll. Für wertvolle Dinge sollte bezahlt werden."

Apple will mit seinem neuen Streaming-Dienst den Musikmarkt aufmischen, stieß aber im Vorfeld auf Kritik: So bemängelte etwa der Verband unabhängiger Musikunternehmen (VUT)  Apples Politik, Musikunternehmen und Künstlern in der dreimonatigen kostenlosen Probezeit von Apple Music keine Lizenzgebühren zu zahlen.

"Dies kann für unsere Mitglieder und deren Künstlerinnen und Künstler zu erheblichen Umsatzeinbußen bei den Lizenzeinnahmen führen", sagte VUT-Geschäftsführer Jörg Heidemann. Im Extremfall könne dies existenzgefährdend sein. Ähnliche Kritik gab es seitens des britischen Unternehmens Beggars Group , zu dem Labels wie Rough Trade, Matador oder 4AD gehören.

Taylor Swift gibt Freitag und Samstag ihre einzigen Deutschland-Konzerte. Im Rahmen der "1989 World Tour" wird die mehrfache Grammy-Gewinnerin in Köln auftreten.

skr