"Zeit, zu rebellieren" Greta Thunberg auf neuem Song von The 1975 zu hören

Die Band The 1975 will ein Signal für Klimaschutz setzen. In ihrer neuen Single tauchen deshalb Teile aus einer Rede von Greta Thunberg auf - die Klimaaktivistin ruft darin zu zivilem Ungehorsam auf.

Tausende Schüler demonstrieren mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg in Berlin
DPA/Paul Zinken

Tausende Schüler demonstrieren mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg in Berlin


Die Band The 1975 bemühe sich, Umwelt und Klima weniger zu belasten, verzichte etwa auf die Verwendung von Einwegkunststoffen bei CD-Hüllen, auch bei der Vinylproduktion werde die Menge des verarbeiteten Schadstoffs minimiert - das sagt Bandmanager Jamie Oborne. Nun will die Indie-Band auf ihrem neuem Album ein Signal für Umweltschutz setzen: Auf der ersten Single von "Notes on a Conditional Form" ist eine Rede der Klimaaktivistin Greta Thunberg zu hören.

Auf dem Track "The 1975", der in Variationen jedes Album der britischen Band eröffnet, fordert die 16-jährige Aktivistin dazu auf, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Alle vorherigen Generationen und politischen Bewegungen seien daran gescheitert. Nun habe man keine Zeit mehr, höflich zu sein oder zu viel darüber nachzudenken, was man fordern könne. "Also, alle da draußen, es ist jetzt Zeit für zivilen Ungehorsam. Es ist Zeit, zu rebellieren."

Stimmenfang #107 - Mal ehrlich, wie viel tun Sie für den Klimaschutz?

Die Rede sei im Juni in Stockholm aufgenommen worden, sagte Oborne. Die Erlöse der Single würden auf Thunbergs Wunsch an die internationale Umweltbewegung "Extinction Rebellion" ("Rebellion gegen das Aussterben") gehen, die immer wieder mit Aktionen auf den Klimawandel aufmerksam macht.

Zuletzt war Thunberg Gast des französischen Parlaments und nahm an einer "Fridays for Future"-Demonstration in Berlin teil. Tausende Schüler protestierten gemeinsam mit der Schwedin.

evh



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.