SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. Januar 2009, 12:24 Uhr

"Thriller"-Video

Regisseur verklagt Michael Jackson

Mit "Thriller" schrieb Michael Jackson Musikgeschichte: Bis heute gilt es als das meistverkaufte Album der Welt, und auch das Video zum Titelsong ist eine Legende. Nun will der "King of Pop" ein "Thriller"-Musical machen - und handelt sich erst einmal eine Klage ein.

Los Angeles/Hamburg - Michael Jackson kommt nicht raus aus den schlechten Schlagzeilen. Musste sich der ehemalige "King of Pop im vergangenen Jahr noch mit einem arabischen Scheich über den Vorwurf des Vertragsbruchs streiten, droht ihm nun Ärger von einem ehemaligen Weggefährten.

Jackson in "Thriller": Eines der bedeutendsten Musikvideos aller Zeiten
Sony BMG

Jackson in "Thriller": Eines der bedeutendsten Musikvideos aller Zeiten

Der amerikanische Regisseur John Landis, der 1983 Michael Jacksons "Thriller"-Video drehte, streitet sich mit dem Musiker um Geld. In seiner Klageschrift vor einem Gericht in Los Angeles hält Landis ("Die Glücksritter") Jackson vor, er habe ihn vier Jahre lang nicht an den Einnahmen aus dem Hit-Video beteiligt, berichtete das Filmblatt "Variety" am Mittwoch. Landis wirft Jackson "betrügerisches und böswilliges" Verhalten vor.

Zu Wochenbeginn war bekanntgeworden, dass Jackson sein Rekordalbum "Thriller" als Broadway-Musical auf die Bühne bringen will. Die Nederlander-Organisation, die neun Theater am Broadway in New York betreibt, hat die Rechte an der Produktion erworben.

Die 1982 erschienene Platte "Thriller" gilt mit rund 60 Millionen verkauften Exemplaren als das erfolgreichste Musikalbum der Welt. Das Video, im Original rund 14 Minuten lang, gilt als stilbildend für die ganze Gattung der Musikvideos.

Die Handlung des Musicals soll sich an dem gleichnamigen Video orientieren, das Jackson ein Jahr nach dem Album auf den Markt brachte. In der Horrorfilm-Parodie von Landis verwandelt sich der Popstar in einen Werwolf und versetzt damit seine Angebetete in Angst und Schrecken.

sta/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung