Zum 75. Geburtstag Udo Lindenberg soll Hamburger Ehrenbürger werden

»Er hat Hamburg geprägt und Hamburg ihn«: Pünktlich zu seinem 75. Geburtstag ist Udo Lindenberg zum Ehrenbürger seiner Wahlheimatstadt erkoren worden.
Udo Lindenberg bei einem Live-Auftritt 2019

Udo Lindenberg bei einem Live-Auftritt 2019

Foto:

Daniel Bockwoldt/ DPA

Udo Lindenberg soll Ehrenbürger seiner Wahlheimatstadt Hamburg werden. Dies teilte der Senat der Hansestadt am Montag zum 75. Geburtstag des Rockmusikers mit. »Er hat Hamburg geprägt und Hamburg ihn«, begründete Regierungschef Peter Tschentscher (SPD) den Beschluss des Senats. »Udo Lindenberg ist einer der bedeutendsten Musiker unserer Zeit.«

In Anerkennung seiner großen künstlerischen Leistungen und seines Lebenswerks, das unter anderem auch das Engagement für Freiheit sowie gegen Diskriminierung umfasse, solle Lindenberg daher die Ehrenbürgerschaft verliehen werden. Tschentscher erklärte: »Seine Persönlichkeit und seine Musik haben ganze Generationen geprägt.«

Die Ernennung muss offiziell noch von der Bürgerschaft bestätigt werden. Das Verfahren samt feierlicher Verleihung soll laut Senat »im Einvernehmen mit Udo Lindenberg« aber erst organisiert werden, sobald es die Pandemielage zulässt. Lindenberg wurde am 17. Mai in Gronau geboren, hat seinen Lebensmittelpunkt aber seit Jahrzehnten in Hamburg. Er wohnt dort im Luxushotel »Atlantic«.

hpi/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.