Nachfolger für Thomas Bellut Tina Hassel und Norbert Himmler bewerben sich um ZDF-Intendanz

Im März hatte Thomas Bellut bereits bekannt gegeben, dass er sich nicht erneut als ZDF-Intendant bewerben möchte. Inzwischen gibt es eine Bewerberin und einen Bewerber: Tina Hassel und Norbert Himmler.
ZDF-Nachrichtenstudio auf dem Mainzer Lerchenberg (2009)

ZDF-Nachrichtenstudio auf dem Mainzer Lerchenberg (2009)

Foto: Alfons Rath / picture-alliance

Für die Nachfolge von Thomas Bellut als ZDF-Intendant gibt es zwei Bewerbungen. Die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin, Tina Hassel, und ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler stellen sich dem Fernsehrat zur Wahl, wie das ZDF mitteilte . Weitere Kandidatinnen oder Kandidaten gebe es bislang nicht.

Ein Wahltermin steht noch nicht fest. Am 15. Juni will das erweiterte Präsidium beide Kandidaten einladen und entscheiden, ob die Wahl wegen der Coronapandemie wie geplant am 2. Juli stattfinden kann. Voraussetzung dafür wäre eine Präsenzsitzung des Fernsehrats.

Tina Hassel arbeitet seit 2015 als Chefredakteurin und Studioleiterin des ARD-Hauptstadtstudios. Davor war sie Leiterin des ARD-Studios in Washington.

Tina Hassel: Sie ist derzeit Chefredakteurin im ARD-Hauptstadtstudio

Tina Hassel: Sie ist derzeit Chefredakteurin im ARD-Hauptstadtstudio

Foto: Christoph Soeder / picture alliance/dpa

Norbert Himmler ist momentan Programmleiter beim ZDF. Als möglicher Kandidat war er bereits im März im Gespräch: Sein Vertrag endet im März 2022.

Norbert Himmler: Er ist Programmdirektor des ZDF

Norbert Himmler: Er ist Programmdirektor des ZDF

Foto: Jan Woitas / picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Bellut scheidet zum 15. März 2022 nach zehn Jahren im Amt aus. Im März 2021 kündigte der 66-Jährige an, sich nicht um eine dritte Amtszeit zu bewerben. Der Intendant oder die Intendantin wird vom Fernsehrat für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

ime/dpa/AFP
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.