Zur Ausgabe
Artikel 50 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Nicht ganz bei Zinnen?

Für das Feuilleton der »Frankfurter Rundschau« sitzt, unter dem Pseudonym Wolfram Schütte, seit Jahren das Medium des toten Philosophen Theodor W. Adorno an der Schreibmaschine. Neuester und unwiderlegbarer Beweis ist Schüttes Kritik des jüngsten Films von Alexander Kluge »Die Macht der Gefühle«. Auszüge: *
aus DER SPIEGEL 39/1983
Zur Ausgabe
Artikel 50 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel