Margarete Stokowski
Margarete Stokowski

Öffentliche Heiratsanträge Das Gegenteil von Romantik

Margarete Stokowski
Eine Kolumne von Margarete Stokowski
Eine Kolumne von Margarete Stokowski
Schon zwei öffentliche Heiratsanträge gab es während Olympia. Endlich mal was Schönes zwischen all dem Unangenehmen, könnte man sagen. Was spricht dagegen? Mal zurückgefragt: Was spricht dafür? Nichts!
Fußballer Kruse beim Heiratsantrag bei den Olympischen Spielen: Alles, was man öffentlich macht, wird auch öffentlich verletzbar

Fußballer Kruse beim Heiratsantrag bei den Olympischen Spielen: Alles, was man öffentlich macht, wird auch öffentlich verletzbar

Foto:

ARD / Sportschau / dpa

Was an einem Heiratsantrag wird besser, wenn er öffentlich stattfindet? Ist es, dass der Narzissmus der fragenden Person befriedigt wird, die noch ein paar Likes abgreifen kann?