Modefotograf und Porträtist von Prinzessin Diana Patrick Demarchelier ist tot

Vor seiner Kamera posierten die Supermodels der Neunzigerjahre und Prinzessin Diana: Der Fotograf Patrick Demarchelier war Spezialist für Hochglanz-Shootings. Im Alter von 78 Jahren ist er nun gestorben.
Patrick Demarchelier fotografiert Jaden Smith für Louis Vuitton im Jahr 2017

Patrick Demarchelier fotografiert Jaden Smith für Louis Vuitton im Jahr 2017

Foto: Vivian Fernandez / Getty Images

Die Frau mit der Kurzhaarfrisur trägt ein rotes Kleid und lacht gelöst in die Kamera: Das Cover der »Vogue« vom Dezember 1991 ist eine der berühmtesten Aufnahmen des Fotografen Patrick Demarchelier. Es zeigt Prinzessin Diana in einem zumindest dem Anschein nach unbeschwerten Moment. Nicht Glamour, sondern der Mensch steht im Vordergrund.

Glamour wusste der Franzose, dessen Karriere in England und den USA abhob, mit seiner Kamera aber auch hervorzurufen: Die Neunzigerjahre wurden mit seinen edel wirkenden Fotos von Supermodels zu seiner produktivsten Zeit. Cindy Crawford, Linda Evangelista, Christy Turlington, Naomi Campbell – sie alle lichtete er für die großen Modemagazine wie »Vogue« und »Harper’s Bazaar« ab.

Fotostrecke

Patrick Demarchelier in Bildern

Foto: Patrick Demarchelier / picture alliance / AP Photo

Demarchelier fotografierte Anzeigenkampagnen für Dior, Chanel, Yves Saint Laurent, Tommy Hilfiger. Auch Madonna und Beyoncé standen vor seiner Kamera. Diana hatte er schon 1989 fotografiert, als offiziell vom Buckingham-Palast bestellter Fotograf.

Ab 2005 betreute er dreimal die Produktion des Pirelli-Kalenders. In der Branche war Demarchelier eine Größe, 2006 fiel sein Name in dem in der Modebranche spielenden Kinofilm »Der Teufel trägt Prada«. Die von Meryl Streep gespielte Chefredakteurin eines Edelmagazins fragt dort: »Hat Demarchelier zugesagt?«

2018 fiel allerdings ein Schatten auf seine langjährige Karriere. Der »Boston Globe« enthüllte Anschuldigungen von mehr als 50 Models, die Agenten, Stylisten und Fotografen der sexuellen Belästigung bezichtigten. Auch Demarcheliers Name wurde genannt. Der Franzose wies die Anschuldigungen stets zurück und nannte sie »lächerlich«.

Am 31. März ist Demarchelier nun auf der Insel St. Barth gestorben, er wurde 78 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und drei Söhne.

kae