»Spitzentitel« Peter Sloterdijk legt Bundestrainer Löw Rücktritt nahe

Joachim Löw sollte als Trainer der Fußballnationalmannschaft zurücktreten. Das findet zumindest Peter Sloterdijk. »Es wäre vielleicht besser«, sagt der Philosoph in der SPIEGEL-Büchershow »Spitzentitel«.
Der Philosoph Peter Sloterdijk

Der Philosoph Peter Sloterdijk

Foto: Roland Schlager / picture alliance / dpa

Peter Sloterdijk sieht keine große Zukunft für den Bundestrainer Joachim Löw. Auf die Frage, ob der Trainer der Nationalmannschaft zurücktreten solle, sagt Sloterdijk dem SPIEGEL in der Büchershow »Spitzentitel«: »Es wäre vielleicht besser, ja.« Aber der in Berlin lebende Philosoph (»Kritik der zynischen Vernunft«) sieht für den Weltmeistertrainer von 2014 noch eine Chance: »Er könnte sich erneuern und seine Frisur verändern und dann eine neue Mannschaft aufbauen.«

Sloterdijk selbst hält sich mit Fahrradfahren fit. Das macht der 73-Jährige täglich zusammen mit seiner Frau Beatrice. Sein Rekord liege bei 135 Kilometern am Tag. Die Frage, was er von E-Bikes halte, wies der Philosoph als persönliche Beleidigung zurück. 

DER SPIEGEL
  • Das ganze Gespräch der »Spitzentitel«-Reihe sehen Sie auf SPIEGEL.de.

sak