Zur Ausgabe
Artikel 64 / 78
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

AUSWAHL Pierre Jean Jouve: »Paulina 1880«.

aus DER SPIEGEL 43/1964

Rimbaud, Verlaine und Baudelaire

sind die literarischen Ahnen dieser 1925 erstveröffentlichten Roman -Dichtung des heute 77jährigen französischen Autors. Paulina Pandolfieri, eine italienische Patriziertochter, deren Geschichte in einer Folge eindringlicher Momentbilder aus dem Fin de siècle entwickelt wird, zerbricht am Zwiespalt zwischen ihrer ekstatischen Religiosität und ihrer Leidenschaft zu einem verheirateten Mann. Sie tötet den Liebhaber und büßt durch Armut. Jouves Werk überdauert Literatur-Moden durch seinen poetisch geprägten Stil. (Luchterhand; 276 Seiten; 19,80 Mark.)

Zur Ausgabe
Artikel 64 / 78
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.