Zur Ausgabe
Artikel 61 / 74

Dokumentarfilm Glück und Elend am See

Am bayerischen Walchensee liegt der Gasthof der Familie der Regisseurin, und der wird für fünf Generationen von Frauen zu einem zwiespältigen Fixpunkt in ihrem Leben.
aus DER SPIEGEL 42/2021
Szene aus »Walchensee Forever«

Szene aus »Walchensee Forever«

Foto: farbfilm Verleih

»Forever«, das schreibt man dazu, wenn man sich ewige Bindung wünscht. Im Verlauf von Janna Ji Wonders' mehrfach preisgekröntem Film »Walchensee Forever«, einem autobiografischen Dokumentarfilm (Start: 21. Oktober), kriegt der Zusatz einen anderen Klang, er beschreibt eine Last: Am bayerischen Walchensee liegt der Gasthof der Familie der Regisseurin, und der wird für fünf Generationen von Frauen zu einem zwiespältigen Fixpunkt in ihrem Leben. Bei Wonders' Urgroßmutter ist es der Tod eines Kindes, der sie dazu bewegt, 1920 nach Walchensee zu ziehen und ein neues Leben als Wirtin zu beginnen. Ihre Tochter übernimmt den Gasthof, doch eine unglückliche Ehe mit einem Kriegsheimkehrer macht den Ort zu einem freudlosen Heim.

Aus: DER SPIEGEL 42/2021

Angst in Amsterdam

Fröhliches, kleines Holland – das Bild der Deutschen vom Nachbarn hat mit der Realität nicht mehr viel zu tun. Nach dem Mord an Reporter Peter R. de Vries wird klar, wie Kokainbanden die Zivilgesellschaft in den Würgegriff genommen haben. Eine Ursache für ihren Aufstieg: die Drogenpolitik des Landes.

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe

Die nächste Generation von Frauen, Wonders' Mutter und Tante, treibt es deshalb in die Welt hinaus, nach Mexiko und schließlich in die Kommune von Rainer Langhans. Doch auch hier stellt sich für sie die Frage: Kann man sich wirklich von seiner Familie lösen, oder lebt man immer auch die Wünsche, Enttäuschungen und Traumata derjenigen mit, die vor einem waren? Dank des Ausdruckswillens ihrer Familie, die ihre Gedanken schon früh in Texten, Fotos und Filmen festgehalten hat, kann Wonders dieser Frage mit eindrucksvollem historischem Material nachgehen. Sie stellt sie sich auch, als sie selbst schwanger wird. Mit einer Tochter kehrt sie zurück. Natürlich an den Walchensee. HPI

Zur Ausgabe
Artikel 61 / 74
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.