Zur Ausgabe
Artikel 62 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Priyanka Chopra Endlich angekommen

aus DER SPIEGEL 8/2022
Foto:

Javier Rojas / ZUMA Wire / IMAGO

Auf dem Höhepunkt ihrer Bolly­woodkarriere ging Priyanka Chopra, 39, auf Anraten ihrer Managerin nach Hollywood. In Indien war sie ein Superstar, in Los Angeles eine Außensei­terin, wenn auch eine viel beschäftigte. Das war vor ungefähr zehn Jahren, jetzt ist die Schauspielerin endgültig angekommen in den USA: Ihre Autobiografie »Unfinished« (2021) ist ein »New York Times«-Bestseller, sie hat eine eigene Haarpflege­linie, sammelte Millionen Dollar zur Unterstützung der in­dischen Bevölkerung in der Pandemie – und wird Ende dieses Jahres zum ersten Mal Hauptrollen in amerikanischen Filmen spielen. Für gleich zwei Produktionen wurde sie engagiert. Einmal tritt sie in der romantischen Komödie »Text for You« auf, außerdem in der Agentenserie »Citadel«. Es sei ein langer Weg gewesen, aber jetzt »wird die Tatsache akzeptiert, dass ­jemand wie ich die Hauptrolle in einem Hollywoodspielfilm übernehmen kann«, sagte sie dem Magazin »Vanity Fair«. Damit spielt die in Indien geborene Künstlerin auf Diskriminierung von asiatischstämmigen Schauspielerinnen und Schauspielern an. Sie versteht sich als Vorreiterin: »Ich hoffe, dass mein Beitrag die Möglichkeiten erweitern wird.«

ks
Zur Ausgabe
Artikel 62 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel