Zur Ausgabe
Artikel 78 / 115

DESIGN Probeliegen fürs Glück

aus DER SPIEGEL 4/2004

Am Montag beginnt die Kölner Möbelmesse - und eröffnet Einblicke in den Gemütszustand der Gesellschaft. Der Wohntrend des Jahres 2004 heißt, so die Zeitgeistvokabel, »Homing«. Gemeint ist etwas, was bislang als »Cocooning« bezeichnet wurde und sich grob mit der Sehnsucht nach ein wenig Nestwärme und der guten alten Behaglichkeit übersetzen lässt. In den eigenen vier Wänden - vor allem im Schlafzimmer, einem Schwerpunktthema der Messe - aber gilt: Alles ist erlaubt, Purismus ebenso wie Plüsch, elegante Designklassiker und auch kuriose Möbelinnovationen. Zu denen gehört etwa der Hocker »Binaria«, der gesundes Sitzen ermöglichen soll und doch eher unbequem aussieht. Das mag daran liegen, dass bei der Entwicklung »antike Sattelstühle Pate gestanden haben«. Geld sparen ließe sich mit »Pet No. 1«, einer Tischplatte, die sich auf Getränkeflaschen aufschrauben lässt. Die Erfinder des samtigen Kuschel-Bettes »Lucky« versprechen ein »besonderes Lebensgefühl": Mehr kann man von einem Möbelstück nicht erwarten.

Zur Ausgabe
Artikel 78 / 115
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.