Reporter ohne Grenzen 2020 mindestens 50 Medienschaffende getötet

Journalismus bleibt ein lebensgefährlicher Beruf. Laut Reporter ohne Grenzen wurden 2020 in Mexiko, dem Irak, Afghanistan, Indien und Pakistan besonders viele Medienschaffende ermordet.
Die Autorin Elena Poniatowska hält in Mexico-Stadt das Bild einer ermordeten Journalistin vor der Brust

Die Autorin Elena Poniatowska hält in Mexico-Stadt das Bild einer ermordeten Journalistin vor der Brust

Foto: Miguel Tovar / LatinContent / Getty Images
cbu/dpa