Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Rückwärts auf dem Mittelweg

Uwe M. Schneede über die Exhumierung einer »verschollenen« Maler-Generation Um die (Wieder-)Entdeckung einer »Kunst der verschollenen Generation« bemüht sich ein im Düsseldorfer Econ Verlag erschienenes aufwendiges Buch mit dem Untertitel »Deutsche Malerei des Expressiven Realismus von 1925 bis 1975« (428 Seiten; 128 Mark). Sein Autor Rainer Zimmermann, 60, ist unter anderem in Journalismus und Public Relations tätig gewesen. - Uwe M. Schneede, 41, leitet den Kunstverein in Hamburg.
aus DER SPIEGEL 46/1980
Uwe M. Schneede
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel