Zur Ausgabe
Artikel 63 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Volksmusik Spatzen als Nestbeschmutzer

aus DER SPIEGEL 17/1995

»Viel Spaß und Freude« versprach ihre erste LP allen Freunden der Volksmusik. Bei manchen ihrer Landsleute aber erregen die »Kastelruther Spatzen«, längst steinreiche Plattenmillionäre der Branche, nun Zorn: Auf ihrer CD namens »Atlantis der Berge« singen die Südtiroler Trachtenjungs zu traditionell deutschen Melodien italienische Worte. Heimattreue Volksgenossen sind entsetzt: »Brechreiz« habe sie bekommen, geiferte beispielsweise eine Leserin der erzkonservativen Heimatzeitung Dolomiten; jemand aus dem schönen Vinschgau wetterte sogar über den »Höhepunkt der Geschmacklosigkeit«. Dabei wollte die Plattenfirma der Hochgebirgskehlen mit dem Song »Che bella la vita« ("Wie schön ist das Leben") doch nur ein paar neue Kunden nördlich der Alpenländer fangen: »Wenn ein Deutscher ,amore' hört, wird er nostalgisch«, erläutert Manager Charlie Mazagg seine bislang auch aufgegangene Strategie. »Spatzen«-Chef Norbert Rier, aufgeschreckt vom Imageknick daheim, will nun trotz aller Erfolge den Italo-Anteil kommender Produktionen vorsichtshalber »etwas reduzieren«.

Zur Ausgabe
Artikel 63 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.