Sprechen über Corona "Schon Robert Koch beschrieb Erreger als Feinde"

Die Sprache der Bakteriologie und Virologie war immer voller Metaphern über angreifende Fremdkörper. Der Historiker Philipp Sarasin darüber, warum Corona trotzdem nicht als Bedrohung von außen wahrgenommen wird.
Ein Interview von Anne Haeming
Arbeiter in China verpacken Mundschutzmasken

Arbeiter in China verpacken Mundschutzmasken

Foto: Chen/ dpa
Zur Person
Foto: Privat
""Man sieht das Virus nicht, man hat lange keine sinnliche Evidenz – sondern muss glauben, was Behörden und Wissenschaft sagen. Ich würde daher eher sagen, die Bedrohung ist schwer zu fassen. Aber daraus abgeleitet auf Kriegsrhetorik zu setzen, ist hochproblematisch."

Philipp Sarasin