Zur Ausgabe
Artikel 62 / 84

TAT-Attentat auf Reagan

*
aus DER SPIEGEL 21/1986

Er besaß einen großen Plymouth, seine Waffen, einen Fernseher, er trug immer Jeans, und am 30. März 1981 schoß er Präsident Ronald Reagan in die Brust: Was in dem 25jährigen John Hinckley vorging, der der angebeteten Schauspielerin Jodie Foster ("Taxi Driver") mit dieser Tat imponieren wollte, will jetzt der deutsche Schauspieler und Drehbuchautor Gerald Erie Schneider auf der Bühne des Frankfurter »Theater am Turm« (TAT) deutlich machen. »Dear Jodie« ist ein Stück für einen Schauspieler (Gottfried Breitfuss) »und sieben Stimmen«. Es rekonstruiert die letzte Stunde vor dem Attentat, als Hinckley im Hotel seinen Abschiedsbrief an die sinnlos Verehrte schrieb. Die Uraufführung ist für den 6. Juni geplant.

Zur Ausgabe
Artikel 62 / 84
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.