Zur Ausgabe
Artikel 90 / 115
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Tom Jones

aus DER SPIEGEL 2/1995

zählt zu den Unverwüstlichen des Popgeschäfts. Schon als Kind sang der 1940 geborene Bergarbeiter-Sohn in walisischen Pubs, später wurde er dank seiner Stimme und seines Körpers zu einem der markantesten Sexsymbole der sechziger Jahre. Der »Tiger«, wie er damals genannt wurde, erlangte Weltruhm mit Hits wie »What's New Pussycat«, »Delilah« und dem James-Bond-Titelsong »Thunderball«. In den siebziger Jahren versuchte sich Jones erfolglos als Country-and-Western-Interpret und schlug sich mit Las-Vegas-Shows durch. Ende der achtziger Jahre begann sein Comeback mit einer Interpretation des Prince-Songs »Kiss«. Den »Prozeß erfolgreicher Selbsterneuerung« (The Face) setzte Jones vor kurzem als Moderator der europäischen MTV-Award-Verleihung in Berlin und mit seiner neuen CD »The Lead and how to Swing it« fort, auf der Jones die Creme der Rap-, House- und Pop-Produzenten für sich arbeiten läßt.

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 115
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel