Zur Ausgabe
Artikel 51 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

AUSWAHL Trini Lopez: »The Rhythm & Blues Album«.

aus DER SPIEGEL 4/1966

Seinen Welterfolg

»A-me-ri-ca« hatte der 1,80 Meter große, spanisch-mexikanische Abkömmling Lopez, 28, mit einem Trick gemacht: Um das Publikum mitzureißen, forderte er zum Mitsingen auf. Seither trainiert er solo - der Lopez-Rhythmus hat sich eingebürgert. Des Sängers Abstinenz (er schläft lang, raucht nicht, trinkt nur Orangensaft) macht seine Stimme weicher: Sie klingt wie der Titel des Songs »Ooh poo pah doo«. Produziert wurde die preiswürdige Platte (mit zwölf Liedern) von der Firma des Lopez-Entdeckers Frank Sinatra. (Reprise RS 6171; 18 Mark.)

Zur Ausgabe
Artikel 51 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.