Zur Ausgabe
Artikel 90 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ARCHITEKTUR Trinkflaschen zu Kaffeehäusern!

aus DER SPIEGEL 5/2002

Die meisten Architekten lassen sich von anderen, oft berühmten Bauwerken inspirieren - der Hamburger André Poitiers, 42, findet Vorbilder für seine Entwürfe in Alltagsgegenständen. So nahm der Architekt als Grundlage für sein »Plasma House« die Verpackung einer Armbanduhr und veränderte deren Form am Computer. Auch mit anderen Projekten hat er, wie der gerade erschienene opulente Bildband »André Poitiers - Objects in the Territory« (Birkhäuser-Verlag, Basel) zeigt, die Architektur-Design-Schranke durchbrochen: Ein Hochhaus basiert auf einer Gefrierform für Eiswürfel, der Entwurf einer Parteizentrale für die Grünen sieht aus wie ein Donut, ein Schmalzkringel. Dass dies keine digitale Spinnerei ist, sondern baufähige Architektur, zeigt ein Café, dessen Form und Farbe Poitiers von einer Aluminium-Trinkflasche ableitete: Das Gebäude soll am Hamburger Hafen entstehen.

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.