Fotostrecke

Scully und Mulder: Die Beziehungsakten

Foto: ddp images/ interTOPICS/ mptv

Neue "Akte X"-Staffel Scully und Mulder feiern Premiere in Cannes

Scully und Mulder sind wieder da - zumindest für das Fachpublikum in Cannes. Die US-Kultserie "Akte X" feierte nach 13 Jahren Pause die Premiere einer neuen Staffel.

Auf der Fernsehfachmesse Mipcom wurde am Dienstag die erste Folge der neuen "Akte X"-Staffel gezeigt. Das Publikum im voll besetzten Grand Auditorium in Cannes brach dem "Hollywood Reporter " zufolge in spontanen Applaus aus, als die vertraute Titelmusik der Kultserie erklang.

Den Vorspann zu ändern, käme ihm wie ein Sakrileg vor, sagte Serienschöpfer Chris Carter. "Diesen Vorspann gab es in 202 Episoden", sagte Carter, er werde auch die sechs neuen Folgen der aktuellen Staffel eröffnen.

Die Serie lief über neun Staffeln von 1993 bis 2002 und gewann unter anderem 16 Emmys und fünf Golden Globes. Darin lösen David Duchovny und Gillian Anderson als FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully mysteriöse Fälle um Aliens und andere übernatürliche Phänomene. Die Hauptfiguren nun wieder auf der Leinwand zu sehen, fühle sich surreal an, sagte Carter dem "Hollywood Reporter". Für ihn sei ein Traum wahr geworden.

In einem Interview nach der Premiere sagte Carter dem Blog der Mipcom  zufolge, die Serie hätte mit den Entwicklungen der letzten 13 Jahre Schritt gehalten: "Unsere Geschichten sind aktuell und so modern wie die Zeit, in der sie spielen."

Fernsehzuschauer müssen sich bis zum Start der Serie noch etwas gedulden: Die erste Episode wird in den USA im Januar 2016 ausgestrahlt. Wann die Serie in Deutschland gezeigt wird, ist noch nicht bekannt.

Auch auf Twitter wurde der Staffelstart gefeiert - und die liebevollen Details bei der Premiere dokumentiert.

kop

Mehr lesen über

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.