Pfeil nach rechts

"Anne Will" zum Mordfall Lübcke Kramp-Karrenbauer zieht eine klare Linie

Nach dem Mord an Walter Lübcke diskutierte Anne Will mit ihren Gästen über Hass, Drohungen und Gewalt. Die CDU-Chefin ging auf Distanz zur AfD. Und Henriette Reker klagte, die Gesellschaft verrohe "in Worten und Taten".
Von Klaus Raab
Moderatorin Will (3.v.r.) mit ihren Gästen: "Hass, Drohungen, Gewalt - wie kann sich unsere Demokratie wehren?"

Moderatorin Will (3.v.r.) mit ihren Gästen: "Hass, Drohungen, Gewalt - wie kann sich unsere Demokratie wehren?"

NDR/Wolfgang Borrs