Neuer Name für ARD-Sender Aus Einsfestival wird "One"

Klingt nach einer Techno-Party, ist aber der jüngere Kultursender der ARD: Einsfestival wird ab September umbenannt in "One". Das Programm soll das junge Angebot von ARD und ZDF ergänzen, das im Oktober startet.


Etwa 19 Jahre nach seinem Sendestart erhält Einsfestival einen neuen Namen. Vom 3. September an werde aus Einsfestival "One". Das teilte der verantwortliche Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Donnerstag mit. Mit dem dazugehörigen Claim laute die vollständige Bezeichnung "One - Eins für Euch".

One sei die neue Adresse für ein unterhaltsames und hochwertiges Programm in der ARD, begründete der WDR die Entscheidung. Dazu gehörten internationale Serien, Musikfestivals, Rote-Teppich-Events und Sport-Highlights für die jüngeren Erwachsenen.

Mit dem Fokus auf die jüngeren Zuschauer zwischen 30 und 49 Jahren sei One im Verbund der ARD-Programmfamilie zudem ein wichtiger Kooperationspartner des sogenannten Jungen Angebots von ARD und ZDF, das im Oktober starte. Dieses Angebot richtet sich an die 14- bis 29-Jährigen, wird jedoch ausschließlich im Netz präsent sein.

Zu den aktuellen One-Höhepunkten zählt der Sender die Late-Night-Show "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon", die australische Krimiserie "Miss Fishers mysteriöse Mordfälle" und die Emmy-prämierte Comedy "Nurse Jackie".

hpi/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.