SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Februar 2012, 11:44 Uhr

Aus für US-Arztserie

"Dr. House" legt den Stock weg

House soll nicht der letzte sein, der die Party verlässt: In einer bei Facebook veröffentlichten Erklärung gaben die Produzenten, unter ihnen Hauptdarsteller Hugh Laurie, das Ende der populären US-Arztserie "Dr. House" bekannt. Sender Fox akzeptiert die Entscheidung mit "Kloß im Hals".

Hamburg/Los Angeles - Nach acht Staffeln ist Schluss: In einer unter anderem bei Facebook veröffentlichten Erklärung haben die Produzenten und Hauptdarsteller David Shore, Katie Jacobs und Hugh Laurie das Ende der US-amerikanischen TV-Serie "Dr. House" bekanntgegeben: "Nach langen Überlegungen haben die Produzenten beschlossen, dass diese Staffel die letzte sein soll. Bis April haben wir 177 Folgen fertiggestellt. Das sind etwa 175 mehr, als 2004 erwartet."

Die Entscheidung sei schmerzhaft - aber schließlich sei die von Hugh Laurie gespielte Hauptfigur, der hinkende, am Stock gehende Arzt House, ein rätselhafter Typ - zu ihm würde es nicht passen, wenn er als letzter die Party verlasse, heißt es in dem Statement. Kevin Reilly, Präsident des zuständigen Senders Fox sagte in einer Stellungnahme, "mit Kloß im Hals" werde man die Entscheidung akzeptieren.

Schon lange war darüber spekuliert worden, wann und wie die international erfolgreiche TV-Serie "Dr. House" enden wird. Hauptdarsteller Hugh Laurie hatte bereits früher angedeutet, dass es nicht ewig weitergehen werde. Bereits 2011 nahm der 52-Jährige zu Gerüchten Stellung, es werde nur noch die achte Staffel gedreht. Weil es nicht allein von ihm abhänge, könne er dazu nichts sagen, so Laurie im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" - allerdings scheine es so zu sein, "dass die Lebenserwartung für erfolgreiche Serien in etwa acht Jahre betrage." Eine Einschätzung, die sich nun bestätigt hat.

In Deutschland sendet RTL die achte Staffel ab 6. März 2012.

sha

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung