"Bauer sucht Frau"-Kolumne Gefühlswallungen am Arsch der Welt

Welche Dame darf beim Bauern in die Badewanne? Was passiert nachts auf dem Scheunenboden? In unserer "Bauer sucht Frau"-Kolumne ordnen wir die aktuellen Ereignisse für Sie ein. Diesmal: Die einstweilige Trennung des Vorzeigepaars Philipp und Veit  - und der leidige Kuschelrock-Überschuss.

RTL

Von


Es gibt keinen Kuschelrock. Kann es nicht geben, beim besten Willen. Es wird entweder gekuschelt oder gerockt, beides zusammen geht nicht. Was als Kuschelrock verkauft und bei "Bauer sucht Frau" alle naslang als akustischer Emotionsverstärker eingesetzt wird, das sind leider nur die allerschmierigsten Schnulzen. Diese Lieder sind das musikalische Äquivalent zu den dummdreisten Groschenheftsätzen, mit denen die "Moderatorin" und nebenberufliche Schlagernudel Inka Bause ("Gold in deinen Augen") noch die banalste Handlung überzuckern muss.

Zum Beispiel die einstweilige Trennung des homosexuellen Vorzeigepaars Philipp und Veit. Hier geht die Hofwoche zuende beziehungsweise "rückt der Moment des Abschieds immer näher". Händchenhaltend geht's zur Bushaltestelle. Umarmung in Zeitlupe, aufbrandender Kuschelrock (irgendwas von Foreigner).

Auch Schweinebauer Uwe mit der knuddeligen Kartoffelnase und seine Versicherungsangestellte Iris müssen sich trennen, tun sich aber zuvor noch gegenseitig Gutes. Iris dekoriert das Heim, Uwe arrangiert derweil draußen ein bukolisches Tableau mit Heu, Picknickdecken und Sekt für den finalen Vortrag: "Um meine Gefühle auszudrücken, halte ich es mit Silbermond", deklamiert Uwe und macht seine Drohung wahr: "Du bist das Beste was mir je passiert ist, es ist so schön, dass es dich gibt, ich vergess den Rest der Welt, wenn du bei mir bist". Umarmung in Zeitlupe, aufbrandender Kuschelrock (seltsamerweise kein Silbermond, sondern "The Power Of Love" von Frankie Goes To Hollywood).

Der "muntere Milchbauer" Gerhard aus dem Schwarzwald empfängt die angenehm schüchterne "junge Altenpflegerin" Monique aus Thüringen. Sie lacht viel und findet's natürlich "total idyllisch", wobei ihr sofort Gerhards Schwester freundlich ins Wort fällt: "Man könnt auch sagen, wir wohnen am Arsch der Welt". Nette Familie, wirklich. Auf Moniques Bett warten Rosen und ein knuddeliger Stoffhund.

Anders zu geht's da schon beim "liebevollen Lausitzer" Dirk und "seiner" Melanie aus Berlin. Dort warten zwei kleine Flaschen mit geistigen Getränken auf dem Gästebett, die denn auch sogleich gemeinsam geleert werden. Anschließend müssen noch die Kühe in den Stall getrieben werden, wobei Melanie anpackt und damit Dirk beeindruckt: "Sie hat gemacht, was ich gesagt habe". Passend dazu gibt's "You Are The One That I Want" in der Version von John Travolta und Olivia Newton-John .

Macht der "fröhliche Friese" Gerold den Mund auf, wird er prompt untertitelt. Als leide er unter einem peinlichen Sprachfehler. Seine "patente Petra" aus Oberbayern dagegen bleibt unübersetzt, obwohl ihr Dialekt nicht wesentlich verständlicher ist. Für sie gehört es übrigens "zum Frausein dazu", sich um den Haushalt zu kümmern. Ein Selbstverständnis, das keiner Untertitel bedarf. Gerold repariert auf Petras Geheiß prompt das Wackelklo, aber beim Bier am Abend kuschelt Petra trotzdem (noch?) lieber mit dem Hund. Grün keimt Eifersucht zu "Little Arrows" von Leapy Lee.

So, das war's auch schon. Selten dünne Folge.

Zur Belohnung kann, wer will, beim Abspann noch dranbleiben und einem exklusiven Bonus-Track lauschen, von dem RTL noch nie etwas gehört hat. Es lohnt sich auch ohne Klang, denn allein der Text beantwortet wie nebenbei die Frage, was einsame Landwirte eigentlich in die Fänge einer Sendung wie "Bauer sucht Frau" treibt:

Wives of farmers care about the way their husbands feel

Wives of farmers know the power of a home cooked meal

Wives of farmers grow pretty flowers out in the yard

Wives of farmers know that life is sometimes hard

Wives of farmers decorate their homes with precision

Wives of farmers don't have time to watch television

Wives of farmers pick their kids up at the bus stop

Wives of farmers love their kids so they hug them and talk to them a lot

Wives of farmers like to go out friday night for dinner

Wives of farmers always find a trusting baby sitter

Wives of farmers know their husbands don't always know what to say

Wives of farmers understand this and love them for who they are anyway

("Wives Of Farmers", Grandaddy)



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fragezeichenheute 28.11.2011
1. Echte Liebe oder doch nur Fake?
Ich finde es ja schön, wenn sich Menschen finden, und bei Uwe und Iris glaube ich das auch. Aber bei Philipp und Veit (http://latrash.de/bauer-sucht-frau-2011-abschied-bei-philipp-und-veit/) scheint mir vieles viel zu gestellt zu sein. Drei Hunde zum Abschied mitgeschleppt? Winke Winke aus dem Bus? Nachtigall, ick hör dir trappsen...
marypastor 29.11.2011
2. Was soll der Quatsch eigentlich ?
Zitat von sysopWelche Dame darf beim Bauern in die Badewanne? Was passiert nachts auf dem Scheunenboden? In unserer "Bauer sucht Frau"-Kolumne ordnen wir die aktuellen Ereignisse für Sie ein. Diesmal: Die einstweilige Trennung des Vorzeigepaars Philipp und Veit* - und der Kuschelrock-Überschuss. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,800464,00.html
Das Thema ist so furchtbar langweilig, schlimmer noch als die Shows des H. Silbereisens. Gibt's dafuer wirklich ein Publikum ? Und bringt das was ? Kann man damit Geld verdienen ?
Pepito_Sbazzagutti 29.11.2011
3. Live-Ticker
Jetzt habe ich hier schon so oft um einen "Bauer sucht Frau"-Live-Ticker gebeten - leider ist meine Bitte nicht erhört worden.
krylon 29.11.2011
4. Resterampe von RTL
Bei diesen Shows ist doch jede Menge Fake dabei. Ich weiß nicht, was an solchen Sendungen so spannend sein soll.
Kalle Bond 29.11.2011
5. Hilfe, Bauer sucht ....?
So viel schreien vor Schmerz kann man gar nicht, wie es weh tut, solch eine Sendung zu sehen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.