"Beverly Hills 90210"-Revival Cast gedenkt des verstorbenen Luke Perry

Eine der erfolgreichsten Teenager-Serien der Neunzigerjahre wurde wiederbelebt: In der ersten Folge der Neuauflage von "Beverly Hills, 90210" ist der Cast von damals versammelt - und denkt an den verstorbenen Luke Perry.

Gabrielle Carteris, Tori Spelling, Brian Austin Green, Jason Priestley, Shannen Doherty, Jennie Garth und Ian Ziering haben wieder zusammen gedreht
FOX/ Getty Images

Gabrielle Carteris, Tori Spelling, Brian Austin Green, Jason Priestley, Shannen Doherty, Jennie Garth und Ian Ziering haben wieder zusammen gedreht


Am Ende der Episode ist er plötzlich wieder da, so jung wie vor 25 Jahren: Luke Perry sitzt als Millionärssohn Dylan McKay in seinem Porsche und blickt zusammen mit Brandon (Jason Priestley) auf den Pazifik. "Willkommen im Paradies. Willkommen in einem wahr gewordenen Traum", sagt er und blickt ganz und gar nicht so, als glaube er seinen eigenen Worten. Auf dem Bildschirm ist zu lesen "Für unseren Freund, Luke Perry (1966 - 2019)". Damit ist Perry, der im Frühjahr plötzlich verstarb, doch drin in dem Reboot der Serie, die ihn in den Neunzigerjahren zum Idol einer ganzen Generation machte: "Beverly Hills, 90210".

Am Mittwochabend ist die Serie wieder ins US-Fernsehen zurückgekehrt - und mit ihr all die Schauspieler, die mit den Schmacht-Stories um die Gruppe Jugendlicher aus dem Nobelvorort von Los Angeles berühmt wurden. Allerdings spielen Jennie Garth, Jason Priestley, Ian Ziering, Brian Austin Green, Gabrielle Carteris, Tori Spelling und Shannen Doherty nicht ihre Figuren, die Richkids aus dem Bezirk mit der Postleitzahl 90210, sondern treten - ähnlich wie die Protagonisten in Christian Ulmens "Jerks" - als fiktionalisierte Versionen ihrer selbst auf.

Das Format des Senders Fox orientiert sich an einer sogenannten Mockumentary, einer fiktiven Erzählung in Form einer Dokumentation - aber mit mehr Gags und Soap-Elementen, wie Garth dem "Hollywood Reporter" zufolge bei einer Pressekonferenz sagte. "Ich nenne es eine Soapedy." Dass Perry, der im März im Alter von 52 Jahren nach einem Schlaganfall gestorben war, nicht mehr dabei sein konnte, rief bei den Fans traurige Reaktionen hervor. Anders als viele seiner damaligen Kollegen hätte Perry in der Neuauflage aber ohnehin nicht mitgespielt.

Perrys Tod allerdings sorgte dafür, dass jemand anders bei dem Reboot mitmachte: Shannen Doherty. Nachdem sie eine schwere Brustkrebserkrankung überstanden hatte, sah sich Doherty zunächst nicht in der Lage, sich dem Drehstress auszusetzen. Als sie jedoch von dessen Tod erfuhr, habe sie ihre Entscheidung überdacht.

Sie sah die Serie dann als "Gelegenheit, uns zusammenzutun, während wir trauern und den Verlust von jemandem zu verarbeiten, der uns allen sehr am Herzen lag." Das sagte sie dem Branchendienst "Variety". In "Beverly Hills, 90210" spielten Doherty und Perry jahrelang das Liebespaar Brenda Walsh und Dylan McKay.

Luke Perry und Shannen Doherty als Liebespaar
ddp/ interTOPICS/ Capital Pictures

Luke Perry und Shannen Doherty als Liebespaar

In der ersten Folge des Reboots sieht man, wie die alten Freunde wieder zusammenkommen - mehr oder weniger sichtbar gealtert und von den Zuschauern vergessen. Irgendwann sagt Gabrielle Carteris, die in der Serie Andrea verkörperte, wie unglaublich es sei, dass sie sich nun alle wiedersähen. Da antwortet Jason Priestley nur: "Ich wünschte, das wäre wahr." Und alle sind leise.

evh



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.