"Kir Royal"-Star Billie Zöckler ist tot

"Kir Royal" machte nicht nur Baby Schimmerlos berühmt: Als kecke Sekretärin Edda Pfaff spielte sich auch Billie Zöckler in die Herzen des TV-Publikums. Nun ist sie im Alter von 70 Jahren in München gestorben.

Billie Zöckler 2015 bei den Dreharbeiten zur TV-Doku "Go Trabi Go Forever". In dem Kinohit "Go Trabi Go" hatte sie 1991 mitgespielt.
Tobias Hase/ DPA

Billie Zöckler 2015 bei den Dreharbeiten zur TV-Doku "Go Trabi Go Forever". In dem Kinohit "Go Trabi Go" hatte sie 1991 mitgespielt.


Schauspielerin Billie Zöckler, die vor allem als Sekretärin Edda Pfaff in der TV-Serie "Kir Royal" bekannt war, ist im Alter von 70 Jahren in München gestorben. Das berichtet "Bild". Zöcklers Schwägerin Martina Zöckler bestätigte gegenüber der Zeitung: "Es stimmt, Billie ist tot. Sie war in der letzten Zeit sehr krank. Wir sind zutiefst bestürzt."

Zöckler gehörte durch ihre hohe Stimme und kleine Statur - sie war 1,54 Meter groß - zu den einprägsamsten Darstellerinnen ihrer Generation. Sie wurde am 18. Januar 1949 in Celle geboren. Nach der Ausbildung am Münchner Prozessionstheater spielte sie anschließend unter anderem in Basel. Bekannt wurde Zöckler in der Rolle der Mimi Schrillmann in der Satire "Im Himmel ist die Hölle" los.

In den Achtzigerjahren spielte Zöckler neben Franz Xaver Kroetz in der Fernsehserie "Kir Royal" von Regisseur Helmut Dietl mit. Sie verkörperte Sekretärin Edda Pfaff, die gern in tief ausgeschnittenen Pullovern und Miniröcken mit ihrem Chef Baby Schimmerlos schäkerte.

Nach "Kir Royal" wechselte sie immer wieder zwischen Kino und TV, spielte in der Wendekomödie "Go Trabi Go" sowie in TV-Serien wie "Alle meine Töchter", "Forsthaus Falkenau" oder den "Rosenheimcops" mit. Im Fernsehen war Zöckler zuletzt neben Uschi Glas und Hannelore Elsner in dem Film "Club der einsamen Herzen" zu sehen, im Kino läuft zurzeit die Fantasykomödie "Goblin - Das ist echt troll" mit ihr, Ralf Bauer und Katy Karrenbauer.

hpi

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.