Nach Bildschirmpause Birgit Schrowange wechselt zu Sat.1

Sie war eines der prägenden Gesichter des RTL-Programms, moderierte 25 Jahre lang »Extra«. Nun kehrt Birgit Schrowange vor die Kameras zurück, sie soll bei Sat.1 drei Sendungen präsentieren.
Moderatorin Schrowange: Nach 25 Jahren RTL-»Extra« ein Neustart bei Sat.1

Moderatorin Schrowange: Nach 25 Jahren RTL-»Extra« ein Neustart bei Sat.1

Foto: Boris Breuer / dpa

Zwei Jahre nach ihrem Bildschirmabschied bei RTL meldet sich Birgit Schrowange zurück. Die 63-Jährige wechselt zu Sat.1: »2020 und 2021 waren die beste Zeit, um eine Pause zu machen, durchzuatmen und mich auf mich und meine Lieben zu konzentrieren. Jetzt ist die beste Zeit, um wieder in das Abenteuer Fernsehen einzutauchen«, zitierte der Privatsender die Moderatorin.

In der Sat.1-Reihe »Birgits starke Frauen« porträtiert Schrowange im Frühjahr 2022 bekannte und auch unbekannte Frauen mit besonderen Lebensgeschichten. In der Reportage-Reihe »Wir werden mehr« erzählt sie ebenfalls im Frühjahr Familiengeschichten. Im Sommer 2022 soll beim selben Sender noch ein drittes Reportage-Format mit ihr folgen.

Senderchef Daniel Rosemann sagte laut Mitteilung: »Es gibt kaum eine glaubwürdigere Botschafterin im deutschen TV, um erwachsene und selbstbewusste Frauen anzusprechen, als Birgit Schrowange. Deswegen passt sie perfekt zum neuen Sat.1.« Im Dezember 2019 hatte sich die TV-Moderatorin nach 25 Jahren von der RTL-Sendung »Extra« verabschiedet.

Schrowange hatte ihre Fernsehkarriere 1983 beim ZDF als Programmansagerin begonnen. Im Oktober 1994 begann sie bei RTL, wo sie neben der Infotainment-Sendung »Extra« bald auch das Format »Life – die Lust am Leben« inklusive diverser Ableger moderierte. Nach ihrem Abschied von RTL veröffentlichte sie 2020 ein Sachbuch mit dem Titel »Birgit ungeschminkt«, das in der SPIEGEL-Bestsellerliste platziert war.

feb/dpa
Mehr lesen über