Neue Netflix-Serie David Fincher soll an "Chinatown"-Prequel arbeiten

Eine Fortsetzung hat Roman Polanskis "Chinatown" bereits. Nun soll der Klassiker eine Vorgeschichte bekommen. David Fincher und Robert Towne arbeiten an dem Drehbuch für eine Netflix-Serie, heißt es.

Jack Nicholson als Jake Gittes in Roman Polanskis "Chinatown" aus dem Jahr 1974
ddp images

Jack Nicholson als Jake Gittes in Roman Polanskis "Chinatown" aus dem Jahr 1974


"Chinatown", der düstere Thriller mit Jack Nicholson als ehemaliger Polizist und erfolgreicher Privatdetektiv Gittes, bekommt eine Vorgeschichte. Das Branchenblatt "Variety" bestätigte eine Meldung der Website "Deadline", wonach Netflix an einer Prequel-Serie arbeite. Das Skript sollen Robert Towne, der sowohl das Drehbuch für den Klassiker als auch für die Fortsetzung 1990 schrieb, und der Produzent und Regisseur David Fincher liefern.

Die Serie erzähle von den Anfängen des jungen Jake "J.J." Gittes als Privatdetektiv. Mehr wurde über den Inhalt nicht bekannt. Netflix kommentierte die Nachricht laut "Variety" zunächst nicht.

Drehbuchautor Towne hatte für "Chinatown" in der Regie von Roman Polanski 1975 einen Oscar bekommen. Er lieferte auch das Skript für die Fortsetzung "Die Spur führt zurück - The Two Jakes" aus dem Jahr 1990. Damals führte Jack Nicholson Regie. Bereits 1973 hatten Towne und Nicholson für den Film "Das letzte Kommando" zusammengearbeitet, Nicholson vor der Kamera. Beide wurden dafür für einen Oscar nominiert. Towne verfasst außerdem die Drehbücher zu "Shampoo", "Greystoke - Die Legende von Tarzan, Herr der Affen" und die ersten beiden "Mission Impossible"-Filme.

Fincher arbeitete bereits mehrfach für Netflix, häufig als Produzent - etwa für "House of Cards" -, die aktuelle Serie "Mindhunter" (lesen Sie hier die SPIEGEL-Kritik) produzierte er, einige Folgen inszenierte er auch. Überhaupt ist Fincher vor allem als Regisseur bekannt. Gerade arbeitet er an dem Netflix-Film "Mank", in dem Gary Oldman den "Citizen Kane"-Autor Herman Mankiewicz spielt. Für "The Social Network" und "Der seltsame Fall des Benjamin Button" wurde er jeweils für den Oscar nominiert. Fincher führte außerdem bei "Fight Club" und "Sieben" Regie.

Wird das "Chinatown"-Prequel realisiert, wäre es nicht die erste Netflix-Serie in Anlehnung an einen Nicholson-Klassiker. Derzeit bereitet der Streamingdienst die Serie "Ratched" mit Sarah Paulson vor. Darin geht es um die berüchtigte Krankenschwester Ratched aus "Einer flog über das Kuckucksnest".

brs



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.