»Simpsons«-Showrunner über Serientochter Queere Lisa Simpson »ist definitiv eine Möglichkeit«

Die achtjährige Lisa ist bei den »Simpsons« für ihre progressiven Ansichten bekannt. Nun hat Al Jean, Showrunner der Zeichentrickserie, Spekulationen über die sexuelle Identität der Figur befeuert.
»Simpsons«-Figur Lisa: »Sie ist offen«

»Simpsons«-Figur Lisa: »Sie ist offen«

Foto:

Everett Collection / ddp

Anzeichen dafür, dass die erwachsene Lisa Simpson Beziehungen mit Frauen haben könnte, gab es in der langen Geschichte der Animationsserie »Die Simpsons« schon mehrfach. Al Jean, der seit 2001 und der 13. Staffel als Showrunner für die Serie tätig ist, hat sich nun zu den Spekulationen geäußert.

Das Internetmagazin »Digital Spy« zitiert  Al Jean zur Frage, ob Lisa queer sein könne, mit den Worten: »Meiner Meinung nach – und es ist wirklich nur eine Meinung –, ist das definitiv eine Möglichkeit für Lisas Leben. Sie ist offen und, nun ja, eine, die alles liebt. Also: Warum nicht?«

Al Jean hatte schon 2019 gegenüber der britischen Zeitung »Metro«  ins Spiel gebracht, dass er Lisa »als Präsidentin und möglicherweise polyamourös« vor sich sähe.

Saxofon spielende Lisa: »Sie ist acht, Leute!«

Saxofon spielende Lisa: »Sie ist acht, Leute!«

Foto: Everett Collection / IMAGO

»Digital Spy« hat Beispiele zusammengetragen , in denen bereits in früheren Folgen Lisa in amourösen Zusammenhängen mit Frauen gezeigt wurde. In der Folge »Weihnachten – die nächste Generation« aus Staffel 23 wird eine Reihe der zukünftigen Weihnachtsfotos gezeigt, die die Familie alljährlich aufnimmt. Auf einem davon ist Lisa Händchen haltend mit zwei Frauen zu sehen. Im Hauptstrang der Geschichte, der 30 Jahre in der Zukunft spielt, ist sie allerdings mit Millhouse verheiratet und hat eine Tochter.

Die Folge »Lisa legt los« aus der 29. Staffel wiederum wird aus der Sicht der 18-jährigen Lisa erzählt. Als Harvard-Studentin ist sie Hand in Hand mit einer jungen Frau zu sehen, und sie deutet an, diese könnte »mehr als eine gute Freundin« sein. Allerdings gibt es auch etliche Beispiele, in denen die zukünftige Lisa sich für männliche Figuren interessiert.

Al Jean weist auf eine Folge der in den USA demnächst startenden 34. Staffel hin. Darin habe sie etwas mit dem grobschlächtigen Nelson Muntz. In dem in der Zukunft liegenden Erzählstrang komme zudem eine Figur als Lisas Ehemann vor, die vom Schauspieler Simu Liu (aus dem Marvel-Film »Shang Chi«) gesprochen werde.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Lisas langjährige Sprecherin, Yeardly Smith, hatte in einem Radiointerview 2020 auf die Frage, ob Lisa bisexuell sei, geantwortet: »Ich bin vollkommen offen für mögliche Wege, auf denen sie andere Lebensformen erforschen könnte.« Aber, fügte sie hinzu: »Sie ist acht, Leute!«

Die »Simpsons«-Serienfigur Waylon Smithers hatte bereits 2016 sein Coming-out. Zur Feier seiner Liebesgeschichte mit Michael De Graaf präsentierte das schwule Magazin »Attitude« im Februar ein Titelbild des Paares.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

feb
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.