Beliebte US-Puppensendung Disney+ sendet »Muppet Show« mit Warnhinweis

Der Streamingdienst spricht von »falschen Stereotypen«: Disney+ versieht 18 alte Folgen der »Muppet Show« mit einer Schrifttafel. Die weist darauf hin, dass bestimmte Inhalte problematisch seien.
Die Puppenstars der »Muppet Show«: Jetzt mit Warnhinweis

Die Puppenstars der »Muppet Show«: Jetzt mit Warnhinweis

Foto:

Disney+

»Dieses Programm beinhaltet negative Beschreibungen und/oder die Misshandlung von Menschen und Kulturen. Diese Stereotype waren damals falsch und sind es heute.« Diese Hinweise hat der Streaming-Dienst Disney+ vor alte Folgen der »The Muppet Show« gesetzt.

Insgesamt, so meldet der Branchendienst »Variety« , sei eine solche Schrifttafel jetzt vor 18 Episoden der Puppensendung zu finden. Diese stammen demnach aus insgesamt fünf »Muppets«-Staffeln. Unter anderem treten in den betreffenden Folgen Stars wie Steve Martin, Peter Sellers, Kenny Rogers, James Coburn, Joan Baez oder Debbie Harry auf.

Unter den Episoden, vor denen bei Disney+ ab jetzt gewarnt wird, befindet sich auch eine aus dem Jahr 1980 mit Johnny Cash, wo der Country-Sänger vor einer Konföderierten-Flagge auftritt. Unter dieser Flagge kämpften während des US-Bürgerkriegs die Südstaaten für die Beibehaltung der Sklaverei.

Auf der zu Disney gehörenden Homepage Stories Matter  erklärt der Konzern seine Initiative, alte, problematische Inhalte mit Hinweisen zu versehen: »Als Teil unseres fortgesetzten Einsatzes zu Diversität und Inklusion befinden wir uns in einem Prozess, unsere Archive nach Inhalten zu durchsuchen.«

Disney steht mit dieser Haltung nicht allein auf dem Markt der Streamingplattformen da. Auch andere Anbieter durchforsten ihr Material. So hat etwa der Streamingdienst HBO Max den Hollywoodklassiker »Vom Winde verweht«, in dem rassistische Darstellungen von Sklaven zu sehen sind, mit einem solchen Hinweis bedacht.

Gut möglich, dass auch deutsche Sender bald verstärkt ihre Archive durchgehen. Gegenüber dem SPIEGEL äußerte der mit Rassismusvorwürfen konfrontierte WDR gerade erst, dass man darüber nachdenke, die Mediathek-Inhalte stärker zu prüfen.

cbu
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.