Streamingdienste Disney übernimmt die Führung bei Hulu

Disney prescht in Sachen Streaming weiter vor: Gerade veröffentlichte der Konzern konkrete Planungen für das eigene Angebot, jetzt übernimmt er die operative Führung bei Hulu.

Das Logo der Walt Disney Company an der New Yorker Börse
Richard Drew / DPA

Das Logo der Walt Disney Company an der New Yorker Börse


Seit der Übernahme des Fox-Fernsehgeschäfts 2018 besaß Disney bereits eine Mehrheitsbeteiligung an Hulu, jetzt bekommt der Unterhaltungskonzern auch die operative Führung bei dem Streamingdienst. Das verkündete Disney am Dienstag.

Hulu war ursprünglich als Gemeinschaftsplattform der großen amerikanischen TV-Senderketten an den Start gegangen. Seit Hulu den Anteil des Telekom-Konzerns AT&T zurückkaufte, sind nur noch Disney und Comcast Anteilseigner. Der Streamingdienst ist bisher nur in den USA aktiv, hat dort allerdings der "New York Times" zufolge bereits mehr 28 Millionen Abonnenten und wächst schneller als Netflix.

Damit wird Disney zu einem noch stärkeren Player im Streaming-Geschäft. Im April hatte der Konzern bereits angekündigt, ab November seinen eigenen Streamingdienst Disney+ zu starten. US-Medienberichten zufolge könnte Disney sich auch vorstellen, als Bündelangebot Disney+, Hulu und ESPN+ anzubieten - an letzterem Angebot ist der Konzern ebenfalls beteiligt.

Disney kann außerdem von Comcast verlangen, seinen Anteil bei Hulu ab Januar 2024 an Disney zu verkaufen. Für die Preisberechnung garantiert Disney dabei eine Gesamtbewertung von Hulu von mindestens 27,5 Milliarden Dollar. Da auch vereinbart wurde, dass der Anteil von Comcast in dieser Zeit nicht unter 21 Prozent fällt, stehen dem Kabel-Konzern damit garantierte 5,8 Milliarden Dollar zu.

mal/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.