Dschungelcamp, Tag 8 Mund zu, Arschbacken auf!

Halbzeit im Camp! Ein guter Zeitpunkt, um drängende Fragen zu klären. Die erste Rauswahl traf derweil Barockhaarträger Domenico.

RTL/ Stefan Menne

Von


Tommi, geht es eigentlich noch ekliger?

Wieder suhlt sich der Lüstling ausführlich in seiner Rolle als Dirty Old Man (DOM) des Camps: Er duscht zeitgleich mit Doreen und verwechselt das mit "zusammen", beschwert sich darüber, dass Peter arglos diese Plantschszene stört - und fühlt sich danach noch befleißigt, Doreen ein ungebetenes Busenfeedback zu geben: "Ich wollte noch sagen: Hut ab, du brauchst keinen BH. Dein Körper: Vom Feinsten! Yes, Baby!" Bah! Dass Doreen seine schwitzigen Ausführungen stumm erträgt und dabei sogar noch essen kann, qualifiziert sie als stahlnervige Anwärterin für alle noch kommenden Ekel-Verzehrprüfungen.

Wann startet die neue Staffel von "Germany's next Toppel"?

RTL spendiert der inzwischen schon fast wundgecoachten Gisele zu ihrer rekordbrechenden achten Dschungelprüfung einen international bekannten Topmotivator: Thorsten Legat persönlich föhnt sie mit einem herzhaft gebrüllten Kasallamarsch in Form. "Gisele, was geht ab?", fragt er das Zittermädchen. "Bisschen ängstlich, ne", knarrt sie zur Antwort, und dann hebt Legat zu einer großen, mit kleinen, erratischen Stammlern durchwirkten Blut-Schweiß-und-Tränen-Rede an: "Schau mich an! Als ich hier war, hab ich meine Ängste auch… Weißte wie? Das ist so, wenn du reingehst, du bist mit deinen Liebsten dort… Gib dir nen Ruck, gehst da rein, machst die Arschbacken auf! Hast dein ganzes Vertrauen, deine Liebe, dein Wille, deine Leidenschaft! Deine Gefühle! Nichts anderes ist das, Gisele! Genau wie bei Germany's next Toppel!"

Fotostrecke

9  Bilder
Dschungelcamp 2019, Tag 8: Sieben Sterne für Gisele

Äh - Toppel? Hat der RTL-Intimus da gerade versehentlich die Pläne für ein neues Castingformat ausgebrüllt? Bleibt nur die Frage, ob er mit dieser verschwörerischen Verkürzung "Germany's next Top-Doppel" meint, ein kombiniertes Tennis-Dating-Format, das Boris Becker eine neue Liebschaft zuführen soll. Oder ob es sich doch um "Germany's next Top-Hoppel" handelt, eine Show mit niedlichen Häschen, die der sträflich vernachlässigten Sportart Kaninhop endlich die verdiente Beachtung schenkt? Ist "Germany's next Top-Moppel" doch nur wieder ein scheinheiliges Plus-Size-Casting? Sucht "Germany's next Top-Koppel" Rivalen-der-Rennbahn-mäßig nach dem ambitioniertesten Pferdezüchter? Oder kriegen doch die Legionen von Hipsterbärten mit "Germany's next Top-Stoppel" endlich ihre eigene Sendung (mit Challenges wie dem verschmierungsfreien Verzehr eines Avocado-Toasts)?

Während man noch über dieser Frage brütet, holt Gisele bizarrerweise in einer (zugegebenermaßen eher simplen) Schlösseröffnungs-Prüfung sieben Sterne. "Spring mich an, spring mich an!", weist sie danach ein völlig euphorisierter Legat an (ein deutlicher Hinweis, dass es sich wahrscheinlich doch um das Kaninchen-Hüpfformat handelt!). "Weißt du, wie stolz ich bin?", fragt er die von den üblichen Dschungel-Schikanen schlick-und-feder-verklebte Dauergeprüfte. "Ich bin auch stolz!", antwortet Gisele. "Das ist mir scheißegal!", freut sich Legat und geht ab, mit seinem Melasse-Feder-Kinnbart frappant an Thomas D. erinnernd.

Kann sich Yotta wieder erholen?

Täglich eine Perle für die Kette der Düpierungen: Nach seiner Null-Sterne-Pleite muss Yotta nun noch geknickt mit ansehen, wie Konkurrenzcoach Legat Lethargo-Girl Gisele zu einer beträchtlichen Sterneausbeute peitscht - und das auch noch mit eher wirr angelegten Bedeutungsbriketts wie "Du bist dein Charakter! Ich bin immer tief in dein Herzen dabei. Kasalla verfolgt dich!" Sichtlich angeknackst versucht Yotta noch, zumindest ein kleines Anteilchen an Giseles Erfolg als Langzeitfolgen seines morgendlichen Gruppenturnens zu verbuchen ("Ich möchte mir jetzt da keine Lorbeeren anziehen, aber.…") - die Verwandlung zur Coachpotato ist indes längst vollzogen.

Womit berauscht sich Peter?

Das Hirn des unverwüstlich gutgelaunten Schlagertypen dreht mittlerweile possierliche Pirouetten: Peter vergleicht Evelyn mit Alexander dem Großen, weil schließlich beide beherzte Knotenzerschnippler seien - Evelyn hatte eine Schnur durchtrennt, mit der das Essgeschirr zusammengebunden war. Die solchermaßen gekrönte bedankt sich ahnungslos, aber prophylaktisch mal geschmeichelt, ihrerseits mit einem Kompliment an Peter: "Es ist Wärme neben dir." Das rührt den Schmunzelmann, der im Dschungelcamp erzählt: "Draußen werde ich ja manchmal als Alphatier wahrgenommen." Das wirft angesichts seiner allfälligen Softigkeit eine weitere drängende Frage auf: Von wem? Von seiner Rehkitzgang?

Wird uns der rausgewählte Domenico fehlen?

Nee. Naja, vielleicht ein bisschen, wo man jetzt doch gerade endlich drauf gekommen war, an welches Naturphänomen einen seine überbordende Haartracht nun genau erinnert: An einen Perückenbock nämlich, einen Rehbock also, der wegen Testosteronstörungen kein ordentliches Geweih ausbilden kann - der Bast auf seinem Kopf wuchert darum unkontrolliert, bis er an eine Turmfrisur erinnert. Rechtzeitig zu seinem Rauswurf wurde gestern auch nochmal der Toupet-Verdacht frisch onduliert: "Kein Kommentar", sprach die dazu befragte Evelyn im Dschungeltelefon mit Kokettgrinsen. "Ich habe Italienerhaare. Volles Haar!", beharrte der Perückenbock. Nun, da er weg ist, kann man sich endlich komplett auf das zweite Haarmysterium konzentrieren: Die Frisur von Felix. Und vergleichsweise schon mal Fotos von Ferkelschwänzchen und knürzeligen Luftballon-Schniepeln raussuchen.



insgesamt 43 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jazcoleman 19.01.2019
1.
"Dass Hirn" Das Hirn
Nixfürungut 19.01.2019
2. Danke!
Hach, was wäre Dschungelcamp ohne Rützel??? DANKE!
Neandiausdemtal 19.01.2019
3. Nee, also nee, also wissen se, nee, nee....
Mit Dschörmenies next Toppel ist natürlich Top Hoppel vom Ex-Kicker Legat in all der Aufregung verkürzt wiedergegeben worden. Gemeint ist damit aber keineswegs das nächste Hasenturnier in Hoppegarten, sondern viel mehr eine vermutlich etwas morbide Wiederbelebung dessen, was man früher als "Dänische Hoppelwestern" unter der Ladentheke gelagert und an wissende Kunden in verschwörerischer Manier verkauft hat. Bückware im besten Sinne. Das ist auch der Grund, warum Frau Rauch im Camp dabei ist und Herr Pieper da gestern, so schien es mir, schon mal was rumhängen ließ, um für seine Mtwirkung zu werben. Er will wohl seine Karriere VOR der Kamera beenden, gleichsam als krönendes Alterswerk.
m82arcel 19.01.2019
4.
Bei Tommys Einlassungen wurde mir gestern spontan klar, über welche Art von Mann Margarete Stokovski hier regelmäßig schreibt. Da muss ich manchem ihrer Artikel nachträglich vielleicht doch ein bisschen zustimmen. Das war ausgesprochen unangenehm und schlimmer als jede Dschungelprüfung. Gisele hat dafür eine der leichtesten Prüfungen bekommen, die es je gab. Die hat sie dann zwar recht klaglos durchgezogen, aber es drängt sich auch der Verdacht auf, dass ihre vorherige Hysterie kalkuliert eingesetzt wurde. Mit dem Yotta hatte ich anschließend fast ein wenig Mitleid. Ich finde, dass ist für den Dschungel schon eine neue Qualität der Demütigung. Und dann frage ich mich noch, wer gibt eigentlich Geld für einen Anruf aus, damit Leila im Camp bleibt? Die hat man bisher deutlich weniger gesehen als den Legat - und der ist ja eigentlich (zum Glück) nicht dabei. Nun wurden wir der Chance beraubt, Domenico bei einer das Toupet gefährdenden Prüfung zu sehen. Sehr schade. Aber ich freue mich schon auf die Wiedersehen-Sendung, in der das Thema sicher nochmal genau unter die Lupe genommen wird. Bis dahin: Stein drauf.
kurtbär 19.01.2019
5. warum um himmels willen...
tut der spiegel uns die berichterstattung über das dschungelcamp an? gibt es nichts wichtigeres zu berichten? oder gehört, lediglich in einer anderen kategorie, der spiegel zum trash-format?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.