Dschungelcamp, Tag 7 Alle Harnsignale auf Rot

Zur Halbzeit rappelt es gewaltig im Camp, und sofort wünscht man sich die vergangenen drögen Tage zurück. Doch zu spät, Uringate ist in vollem Gange. Eine Aufdröselung.
Bei der Dschungelprüfung müssen Elena und Danni diverse Kuchenstücke aus den üblichen Pürierhoden, Gammelbohnen und Entenzungen essen

Bei der Dschungelprüfung müssen Elena und Danni diverse Kuchenstücke aus den üblichen Pürierhoden, Gammelbohnen und Entenzungen essen

Foto: Stefan Menne/ TVNOW

Der Auslöser: Es geht um Saft, wie die Fantastischen Vier sagen würden . Oder, mit Anastasiyas Worten: "Es gab einen Streit wegen einem halben Glas Pisse". Bei der Dschungelprüfung müssen Elena und Danni diverse Kuchenstücke aus den üblichen Pürierhoden, Gammelbohnen, Entenzungen und so weiter essen. Elena scheint tendenziell motivierter, schaufelt mit abermals überaus erstaunlicher Selbstbeherrschung und zeigt im direkten Vergleich mit Danni einmal mehr, wer hier die tough Mudder ist – Daniel schenkt ihr dafür, obwohl sie keine der riesigen Portionen komplett bewältigt, gar einen Fleißstern.

Danni stellt derweil sinnlose Fragen wie "ist das ein richtiger Arsch?". Als Kamelanus serviert wird, singt sie „ich will nach Hause“ und schwört, an keiner Show mehr teilzunehmen – reichlich durchsichtige Ablenkungsmanöver davon, dass sie eher unengagiert am Gekrösegebäck mümmelt. Als letzter Gang wird ein Glas Kuhurin gereicht, und statt es, wie den bisherigen Fraß, zu teilen, trinkt Danni den Inhalt in einem Zug, was Elena extrem verärgert. Auch bei aufmerksamen Beobachtern gehen da natürlich alle Harnlämpchen an: Will sich hier jemand wohlfeil als Heldin präsentieren? Und wird "Ich habe Kuhurin getrunken" das neue "Ich habe eine Wassermelone getragen?"

Der Kasalla-Knackpunkt: Über der Urinaffäre zerfällt das Camp in zwei Lager: Exte Danni den Pisspokal aus kalkulierter Effekthascherei, um auf ihr Mitleidskonto einzuzahlen, oder aus Mildtätigkeit Elena gegenüber? Oder, das eklige Thema auslaufsicher in Lurchi-Reime verpackt: "Kriegt jemand noch Gewissensbisse/ wegen der entrissnen Pisse?" 

Fotostrecke

Tag 7: Streit um ein Glas Kuhurin

Foto:

TVNOW

Was sagt da denn Freud dazu? Erstmal nix, weil er Danni noch schnell bei einem schönen Lapsus assistieren muss: „Ich intrigiere mich überall“, sagt die nämlich im Dschungelcamp, wie man in der Tagesvorschau sieht. Zusammenhang unklar, und das ist natürlich echtes Schnipsel-Gold. Apropos schnipseln: Um die Freudsche Idee von der Kastrationsangst geht es dann auch noch kurz. Die meisten Camper, so Sonja (Kirchberger, nicht Zietlow), fürchteten sich nämlich davor, anzuecken und beim Zuschauer in Ungnade zu fallen. "Angst regiert im Dschungelcamp", raunt sie, "und Angst kastriert alles." Angst vor Danni natürlich, die wiederum von sich sagt: "Ihr habt keine Ahnung, wer ich bin, was ich bin." Und sie hat einen pawlowhaft schon so weit, dass man zu Hause auf dem Sofa ganz automatisch antwortet: "Eine Mutter." 

Das vorbereitende Brodeln: Allmählich werden im Camp die Stimmen gegen Danni lauter, nachdem sie den Umstand, sie sei überhaupt nur in den Dschungel gegangen, weil sie es ihrem Mann auf dessen Sterbebett versprochen habe, eventuell zwei bis dreihundert Mal zu oft erwähnt. "Warum vermische ich so einen existenziellen Schmerz mit Entertainment?", fragt Sonja (Kirchberger, nicht Zietlow), "was kann der arme Mann dazu?" Die litaneienhafte Erwähnung von Dannis heiligem Dschungelschwur triggert beim Zuschauen leider eine unglückliche Assoziationskette: Erst denkt man an die Achtziger Ohrwurm-Liedzeile "Remember the promise you made", dann an den Bandnamen Cock Robin, und bei Cock dann leider an etwas, das man heute im Internet sah, doch dazu später.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Kollateralschaden: Als Danni beim Nachtwachengespräch Toni scharf angeht, reißt sie einem damit den zarten Wundschorf von einer noch sehr frischen Verletzung. "Du könntest meine Tochter sein", familienaufstellert sie nämlich schroff vor sich hin, als Toni es wagt, ihren generellen Ton zu kritisieren – und natürlich drängelt sich mit diesem Satz sofort wieder der Wendler ins Gehirn. Schönen Dank auch, um den es in dieser Folge doch ausnahmsweise mal gar nicht ging, und den man sich an diesem Tag aus lurchförmigen Gründen so dringend wie nie aus den Gedanken drängen wollte. Auf Twitter  kursierte nämlich ein Kapitalgenital-Foto von ihm, und so sorgfältig konnte man sein eigenes Profil gar nicht verfugen, dass einem das nicht doch ungewollt in die Timeline gespült wurde. Noch verstörender war gestern nur die innige Umarmung von Elena und Danni bei der morgendlichen Verkündung, dass beide erneut zur Prüfung antreten müssen – in Wahrheit wohl eher ein Ringkampf, nur vermeintlich lieb gemeint.

Die Ablenkungsidee: Schnell den Kopf mit etwas anderem beschäftigen, ratterratter, um nach all dem unschönen Wendlerfortsatz und Uringepladder halbwegs gut und hoffentlich traumlos schlafen zu können. Zum Beispiel mit der Frage, wie viel es wohl kosten würde und ob man es wohl crowdgefundet bekäme, ein ähnliches Setting wie die Künstlerin Marina Abramović bei ihrer Aktion „The Artist is present“  aufzubauen, vielleicht im Berliner Olympiastadion, um dann Elena und Lars, bekannt von "Prince Charming", in einem mehrtägigen Todesblick-Starrduell gegeneinander antreten zu lassen? Niemand beherrscht nämlich die Medusenkunst, das Gegenüber mit verächtlichen Augenbotschaften zu zermörteln, so formvollendet wie diese beiden. Lars findet nach der gestrigen Dschungelfolge in seiner Instagram-Story übrigens endlich den maximal passenden Anwendungsfall für seine liebste Menschenbeschreibung: "Können wir bitte einfach nur festhalten, dass Danni Büchner wahrlich eine Pissflitsche ist?"

Mehr lesen über