Gangsterdrama nach realem Vorbild Eminem übernimmt Rolle in 50 Cents TV-Serie

»White Boy Rick« ist der Name der Figur, die Eminem in der kommenden Serie »BMF« spielen wird. Sie zeichnet den Aufstieg einer schwarzen Mafiafamilie in Detroit nach – Rap-Kollege 50 Cent produziert.
Eminem und 50 Cent (2015 bei der Filmpremiere von »Southpaw«, an dem sie als Soundtrackproduzent bzw. Schauspieler beteiligt waren)

Eminem und 50 Cent (2015 bei der Filmpremiere von »Southpaw«, an dem sie als Soundtrackproduzent bzw. Schauspieler beteiligt waren)

Foto:

Kevin Mazur / WireImage

»Wie könnte ich eine Serie drehen, die in Detroit spielt, und die Legende Eminem nicht einbeziehen«, twitterte Curtis Jackson, besser bekannt als Hip-Hop-Star 50 Cent. Zuvor war öffentlich geworden , dass der Rap-Superstar Eminem in der Fernsehserie »BMF« eine Rolle übernehmen würde.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

»BMF« spielt in den späten Achtzigerjahren und erzählt von einem aus Detroit stammenden Verbrecherclan – der Black Mafia Family. Demetrius »Big Meech« Flenory und Terry »Southwest T« Flenory wurden zu zentralen Figuren des Kokainhandels in den USA; in den Nullerjahren gründeten sie ein Hip-Hop-Plattenlabel – zur Geldwäsche.

Auch Eminem spielt in der Serie eine Figur mit realem Vorbild: Rick Wershe Jr., genannt White Boy Rick, war als Drogen verkaufender Teenager ein Informant des FBI, wurde aber mit 17 Jahren von der Behörde fallen gelassen, wegen Drogenbesitzes festgenommen und zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Im Juni 2020 kam er 50-jährig auf Bewährung frei. Ein Dokumentarfilm über sein Leben unter dem Titel »White Boy« ist gerade bei Netflix im Programm.

Seit seiner Hauptrolle im biografischen Spielfilm »8 Mile« hatte Eminem nur wenige schauspielerische Auftritte – abgesehen von seinen Musikvideos. 50 Cent hingegen, dessen Rap-Karriere maßgeblich von Eminem unterstützt wurde, hat nach seinem Schauspieldebüt »Get Rich or Die Tryin'« 2005 sehr viel mehr im Film- und Fernsehgeschäft gewirkt, sowohl als Darsteller wie auch als Produzent, Autor und Regisseur.

Bei »BMF« ist 50 Cent als Executive Producer in führender Rolle beteiligt, an der Seite des erfahrenen TV-Krimi-Autors und -Produzenten Randy Huggins. Die Serie soll am 26. September beim US-Kanal Starz Premiere haben; eine Ausstrahlung beim deutschen Tochtersender Starzplay ist ebenfalls geplant. Die Hauptrolle von Gangsterboss »Big Meech« spielt übrigens dessen Sohn, Demetrius »Lil Meech« Flenory.

feb
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.