Nominierungen 2022 Die Emmys werden von düsterem Humor und »wahren Geschichten« dominiert

Ein scharfer Blick auf die Gesellschaft kommt an: Beim wichtigsten US-Fernsehpreis überzeugen dieses Jahr Serien, die sich mit makaberen Spielen, Familiendramen oder Medien beschäftigen. Die wichtigsten Nominierungen.
Schauspielerin Zendaya gewann 2020 als jüngste Nominierte den Emmy für ihre Rolle in der Dramaserie »Euphoria«: Dieses Jahr könnte sie die Trophäe erneut mit nach Hause nehmen

Schauspielerin Zendaya gewann 2020 als jüngste Nominierte den Emmy für ihre Rolle in der Dramaserie »Euphoria«: Dieses Jahr könnte sie die Trophäe erneut mit nach Hause nehmen

Foto: ERIC GAILLARD / REUTERS

Der Netflix-Welterfolg »Squid Game« aus Südkorea und die US-Serie »Succession« gehen chancenreich ins Rennen um den begehrtesten Fernsehpreis der Welt. Beide Serien wurden gleich mehrfach für den Emmy Award nominiert, darunter auch in der Königskategorie Beste Dramaserie. »Squid Game« ist eine tiefschwarze Satire über Gameshows. »Succession« handelt von einem Medienmogul und seinen intriganten Erben. Auch Schauspieler aus beiden Serien haben Hoffnung auf eine Auszeichnung.

»Succession« führt mit insgesamt 25 Nominierungen das Feld klar an, darunter 14 Nennungen für die schauspielerischen Leistungen in Hauptrollen, Nebenparts und Gastauftritten. Das Teenagerdrama »Euphoria« (Sky) kommt auf 16 Nominierungen, »Squid Game« auf 14, genauso wie die Arbeitsweltsatire »Severance« (Apple TV+).

Die weiteren Vorschläge für die beste Dramaserie sind »Better Call Saul«, »Ozark«, »Stranger Things« (alle drei Netflix) und »Yellowjackets« (Sky).

»Wahre Geschichten« besonders beliebt

In den Comedy-Kategorien zählt »Abbott Elementary« (bisher nur in den USA bei ABC) zu den Favoriten, eine warmherzige Serie über die Lehrer einer öffentlichen Schule in Philadelphia. Auch der Vorjahressieger, die Fußball-Comedy »Ted Lasso« (Apple TV+), die Las-Vegas-Tragikomödie »Hacks« (HBO) über eine alternde Comedienne und die schwarzhumorige Auftragsmörderserie »Barry« (Sky) haben mehrere Nominierungen bekommen, jeweils auch als beste Comedyserie. »Ted Lasso« kommt für seine zweite Staffel auf 20 Nominierungen und ist damit der Spitzenreiter in diesen Kategorien.

Bei den Miniserien sind neben der 20-fach nominierten Urlaubssatire »The White Lotus« (HBO/Sky) vor allem Stoffe nach wahren Begebenheiten für die Auszeichnung vorgeschlagen, darunter Reihen zu Schauspielerin Pamela Anderson, zur Betrügerin Anna Delvey und zum gescheiterten Medizin-Start-up Theranos.

Unter den Fernsehshows hat erneut Dauerbrenner »Saturday Night Live« abgeräumt – die Sketchshow kommt in ihrer Geschichte auf 315 Nominierungen und konnte bisher 86 Emmys gewinnen. Bei den besten Late-Night-Shows können sich unter anderem John Oliver, Jimmy Kimmel und Trevor Noah Hoffnungen auf einen Emmy machen.

Die Preisträger in den wichtigsten Emmy-Kategorien werden am 12. September bei einer Gala in Los Angeles bekannt gegeben, die Auszeichnungen in Neben- und Kreativkategorien wie Kostüme und Schnitt werden am 3. und 4. September vergeben.

Die wichtigsten Kategorien im Überblick

BESTE DRAMASERIE

»Better Call Saul«

»Euphoria«

»Ozark«

»Severance«

»Squid Game«

»Stranger Things«

»Succession«

»Yellowjackets«

BESTE COMEDYSERIE

»Abbott Elementary«

»Barry«

»Curb Your Enthusiasm«

»Hacks«

»The Marvelous Mrs. Maisel«

»Only Murders in the Building«

»What We Do in the Shadows«

BESTE MINISERIE

»Dopesick«

»The Dropout«

»Inventing Anna«

»Pam & Tommy«

»The White Lotus«

BESTER SCHAUSPIELER IN EINER COMEDYSERIE

Donald Glover, »Atlanta«

Bill Hader, »Barry«

Nicholas Hoult, »The Great«

Steve Martin, »Only Murders in the Building«

Martin Short, »Only Murders in the Building«

Jason Sudeikis, »Ted Lasso«

BESTE SCHAUSPIELERIN IN EINER COMEDYSERIE

Rachel Brosnahan, »The Marvelous Mrs. Maisel«

Quinta Brunson, »Abbott Elementary«

Kaley Cuoco, »The Flight Attendant«

Elle Fanning, »The Great«

Issa Rae, »Insecure«

Jean Smart, »Hacks«

BESTER SCHAUSPIELER IN EINER DRAMASERIE

Jason Bateman, »Ozark«

Brian Cox, »Succession«

Lee Jung-jae, »Squid Game«

Bob Odenkirk, »Better Call Saul«

Adam Scott, »Severance«

Jeremy Strong, »Succession«

BESTE SCHAUSPIELERIN IN EINER DRAMASERIE

Jodie Comer, »Killing Eve«

Laura Linney, »Ozark«

Melanie Lynskey, »Yellowjackets«

Sandra Oh, »Killing Eve«

Reese Witherspoon, »The Morning Show«

Zendaya, »Euphoria«

BESTER SCHAUSPIELER IN EINER MINISERIE ODER EINEM FILM

Colin Firth, »The Staircase«

Andrew Garfield, »Under the Banner of Heaven«

Oscar Isaac, »Scenes From A Marriage«

Michael Keaton, »Dopesick«

Himesh Patel, »Station Eleven«

Sebastian Stan, »Pam & Tommy«

BESTE SCHAUSPIELERIN IN EINER MINISERIE ODER EINEM FILM

Toni Collette, »The Staircase«

Julia Garner, »Inventing Anna«

Lily James, »Pam & Tommy«

Sarah Paulson, »Impeachment: American Crime Story«

Margaret Qualley, »Maid«

Amanda Seyfried, »The Dropout«

czl/reuters/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.