Sitcom-Hit Laut Lisa Kudrow haben Arbeiten an »Friends«-Reunion begonnen

Einzelne »Szenen-Pakete« bereits abgedreht: Laut Lisa Kudrow haben die Arbeiten zur lang erwarteten Wiedervereinigung der Serie »Friends« bereits begonnen – schon der Drehort weckt Nostalgie.
Das »Friends«-Vorshooting ist bereits absolviert: Lisa Kudrow

Das »Friends«-Vorshooting ist bereits absolviert: Lisa Kudrow

Foto:

Noel Vasquez / Getty Images

Die ersten Dreharbeiten für das Special den Serienhit »Friends« haben nach pandemiebedingten Verzögerungen begonnen. »Wir haben schon einige Szenen-Pakete gedreht«, erzählte »Phoebe« Lisa Kudrow in einer Folge des Podcasts »Literally!«, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. »Ich hatte auch schon ein Vorshooting dafür, also kann ich bestätigen, dass wir es definitiv machen«, sagte sie im Gespräch mit Gastgeber Rob Lowe.

Das Wiedersehen mit der Sitcom »Friends«, bei dem die sechs Hauptdarsteller zum ersten Mal nach 15 Jahren wieder zusammen auftreten sollen, war ursprünglich für Mai 2020 angekündigt worden. Wegen Corona wurde das Special dann verschoben. Im November teilte »Chandler« Matthew Perry (51) mit, das Fernsehtreffen solle im März 2021 stattfinden.

Laut Ankündigung der Produktionsfirma WarnerMedia vom Februar sollen die Schauspieler ohne festes Drehbuch spielen. Die Fortsetzung wird demnach in demselben Studio wie das Original gedreht, auf der Stage 24 in der kalifornischen Stadt Burbank. Sie soll bei dem US-Streamingdienst HBO Max laufen, der damit gegen die Konkurrenz von Netflix und Amazon antritt.

Die Neunzigerjahre-Erfolgsproduktion folgte dem Leben einer Gruppe junger Freunde in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA und lief bis 2004.

cbu/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.