Schluss nach Staffel 8 HBO gibt Ende von "Game of Thrones" bekannt

"Game of Thrones" endet definitiv nach Staffel 8. Das teilt der Sender HBO mit. Die siebte Staffel mit nur sieben Episoden startet im Sommer 2017.
Cersei Lennister (Lena Headey)

Cersei Lennister (Lena Headey)

Foto: AP/ HBO

Jetzt haben die Fans von "Game of Thrones" Gewissheit: Das Fantasy-TV-Drama endet nach der achten Staffel. Das meldet der US-Fernsehsender HBO.

Der Sender hatte zuletzt die Serie um eine verkürzte siebte Serienstaffel mit sieben Episoden verlängert. Wie viele Episoden die letzte, achte Staffel umfassen soll, wurde noch nicht bekannt. Sie würden so viele drehen, wie die Produzenten zuließen, sagte der HBO-Programmverantwortliche Casey Bloys bei einer Fernsehkritikertagung.

Die siebte Staffel, der auf den Büchern von George R.R. Martin basierenden Sendung, wird erst im Sommer 2017 im englischsprachigen Original anlaufen - und damit nicht mehr in die Auswahl der Emmys, des wichtigsten US-Fernsehpreises, kommen.

2015 hatte die Serie zwölf Emmys geholt, 2016 geht sie mit den meisten Nominierungen ins Rennen. "Es ist immer schön, noch mehr Emmys zu gewinnen", sagte Bloys. Wichtiger aber sei es, den Zusehern das bestmögliche Programm zu bieten.

Die Charaktere aus "Game of Thrones" - und was Barack Obama mit ihnen zu tun hat:

Fotostrecke

"Game of Thrones": Barack Obama soll spoilern

Foto: Aude Guerrucci/ dpa
cht/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.