"Game of Thrones" Letzte Episode stellt Quotenrekord in den USA auf

Die meistgesehene Folge der meistgesehenen Staffel: Das Finale von "Game of Thrones" setzt bei seinem Heimatsender HBO neue Quoten-Maßstäbe. So viele Menschen schalteten noch nie eine Sendung des Bezahlkanals ein.

Sky/ HBO

19,3 Millionen - so viele Zuschauer sahen bei HBO das Finale von "Game of Thrones". 13,6 Millionen schalteten bei der Ausstrahlung am Sonntagabend ein, der Rest sah Wiederholungen und Streams. Beide Zahlen sind Rekorde für "Game of Thrones" und für die HBO: So viele Menschen sahen bisher noch keine andere Sendung in der Geschichte des Bezahlkanals.

Zuvor hatte schon die vorletzte Folge mit 18,4 Millionen Zuschauern einen Rekord aufgestellt. Insgesamt haben laut HBO durchschnittlich 44,2 Millionen Menschen die achte Staffel von "Game of Thrones" gesehen, zehn Millionen mehr als die bisher am meisten gesehene siebte Staffel.

Fotostrecke

8  Bilder
"Game of Thrones": Westlich von Westeros

Damit hat die Serie den bisherigen Rekordhalter "Die Sopranos" in den Schatten gestellt, dessen finale Episode 2007 11,9 Millionen Zuschauer gesehen hatten.

Bei Sky Deutschland liegen noch keine Zuschauerzahlen des "Game of Thrones"-Finales vor. Eine endgültige Bilanz werde am kommenden Montag gezogen, sagte eine Sprecherin auf Anfrage des SPIEGEL. Abzusehen ist aber schon jetzt, dass die achte Staffel auch in Deutschland die mit Abstand am meisten gesehene ist.

insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
yabba-dabba-doo 21.05.2019
1.
Ich vermute mal, warum die letzte Folge, bzw die Staffel 8 Quotenerfolge/Rekorde erzielt hat ist, dass all die "Wahren Eisernen Fans" immer mal ablästern wollten wie schlecht die Serie nun doch geworden ist und das Internet und die Foren zu der Serie ist beste Gelegenheit geben seine Unmut kunt zu tun. Und weil die Serie sooooo schlecht geworden ist, mussten es alle mit ansehen. Leute, ganz ruhig. Star Wars kommt auch noch dran...
Sensør 21.05.2019
2. Endlich ist Schluss
Seit Jahren sieht man überall Berichte mit Fotos von hässlichen Faschingsfiguren aus einer Serie, die ausschließlich auf Bezahlsendern läuft - die Schleichwerbung hat bei mir nicht gezogen, ich konnte besseres mit meiner Zeit anfangen und viel Geld habe ich auch noch gespart. Eine Frage zum Schluss von einem Schleichwerbungsbetrachter: Warum sehen die Schauspieler alle so entstellt aus, und warum ziehen die immer so eine miese Fresse? Die Antwort auf diese Frage bekommt man vielleicht in fünf Jahren in ihrem Zett Dee Eff ....
alternative_facts 21.05.2019
3. zu Sensor "Endlich ist Schluss"
Typischer Fall von "nicht gesehen und keine Ahnung" aber "ich bin intelligent und geschmackssicher genug, um mal irgendeine Meinung rauszublasen". Und wer Zett Dee Eff so aussprechen kann, der liebt bestimmt Dieter Thomas Heck und hat die Fernsehwelt sowieso verstanden.
alternative_facts 21.05.2019
4. zu Sensor "Endlich ist Schluss"
Typischer Fall von "nicht gesehen und keine Ahnung" aber "ich bin intelligent und geschmackssicher genug, um mal irgendeine Meinung rauszublasen". Und wer Zett Dee Eff so aussprechen kann, der liebt bestimmt Dieter Thomas Heck und hat die Fernsehwelt sowieso verstanden.
gehdoch 21.05.2019
5. Doch zu viel Zeit?
@Sensør (#2): Sie konnten Besseres mit Ihrer Zeit anfangen, ok. Aber warum dann dieser Kommentar? Ich bin kein Fanboy der Serie, habe sie aber verdammt gerne gesehen! Bessere Unterhaltung hat es außerhalb des Kinos noch nicht gegeben. Ich habe mir die Staffeln bei Amazon gestreamt und finde, ich habe einen tollen Gegenwert für mein Geld bekommen. Muss man natürlich nicht machen, stimmt.... das ist (Im Gegensatz zum Gebührenfernsehen) Gottseidank jedem selbst überlassen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.