Castingshow Simone Hartseil gewinnt "Germany's Next Topmodel"

Die 14. Staffel "Germany's Next Topmodel" ist zu Ende: Zum Finale gab sich ein Paar das Jawort, Thomas Gottschalk feierte "Kinderfasching" und Heidi Klum kürte die 21 Jahre alte Simone Hartseil zur Siegerin.

Simone Hartseil, Siegerin von "Germany's Next Topmodel" 2019
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Simone Hartseil, Siegerin von "Germany's Next Topmodel" 2019


Mit einer Akrobatik-Show des Cirque du Soleil hat am Donnerstagabend in Düsseldorf das Finale von "Germany's Next Topmodel" begonnen. Es endete etwa drei Stunden später mit der Verkündigung der Siegerin: Simone Hartseil hat sich gegen ihre beiden letzten verbliebenen Konkurrentinnen durchgesetzt. Die 21-Jährige gewann damit die 14. Staffel von Heidi Klums ProSieben-Show.

Hartseil galt im Verlauf der Staffel als Favoritin für den Topmodel-Titel. Die Studentin bekommt nun einen Modelvertrag, ein Preisgeld von 100.000 Euro und wird auf dem Cover der deutschen Ausgabe der Modezeitschrift "Harper's Bazaar" zu sehen sein.

"Ich habe so hart auf diesen Tag hingearbeitet", sagte Hartseil. Mit dem Sieg sei ihr zweiter Traum wahr geworden - nachdem der Traum von einer Olympiateilnahme wegen gesundheitlicher Probleme geplatzt war. Auch im "GNTM"-Finale kämpfte Simone mit kleinen Unfällen und knickte gleich zu Beginn der Show um. "Wenn man hinfällt, habe ich gelernt, immer wieder aufzustehen", sagte sie.

Im Finale standen drei Kandidatinnen. Als erste war Cäcilia ausgeschieden, auf Platz zwei landete Sayana.

Fotostrecke

12  Bilder
"GNTM"-Finale: Es konnte nur eine geben

Gottschalk: "Für mich ist das alles großer Kinderfasching hier"

Erst kurz vor Beginn des Live-Spektakels im ISS Dome hatte Klum als Überraschungsgast die US-Popsängerin Taylor Swift angekündigt. Sie trat dann allerdings nicht live auf, es gab Swift aber im eingespielten Gesangsauftritt zu sehen. Als weitere Gäste waren unter anderem die Band Tokio Hotel, Tyra Banks, Channing Tatum, die Jonas Brothers und Ellie Goulding eingeladen. Thomas Gottschalk war ebenfalls in Düsseldorf: "Für mich ist das alles großer Kinderfasching hier", sagte er.

Klum und Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz hatten im Dezember ihre Verlobung bekannt gegeben. Seitdem wird spekuliert, wann und wo sie heiraten. Klum heizte die Spekulationen zum Start der Show noch einmal an. "Vielleicht heiratet ja heute noch jemand hier", sagte sie vor etwa 9000 Zuschauern in der Halle. "Da fällt mir Tokio Hotel ein. Auf die freue ich mich am allermeisten."

Tatsächlich gaben sich dann vor den Augen von Klum als Zeremonienmeisterin die schon früher ausgeschiedene "GNTM"-Teilnehmerin Theresia und ihr Freund Thomas das Jawort.

aar/dpa



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
echnaton12 24.05.2019
1. ein unglaublicher haufen müll....
der da präsentiert wurde- eine schande, dass tommy sich nicht zu schade war, da zu erscheinen. die sog. gewinnerin wird eh nie ein topmodel, also was soll der ganze aufwand.
Kinski2003 24.05.2019
2. Alles Fake
Das Die gewinnt, stand schon mitten in der Staffel fest.
tbline67 24.05.2019
3. Komisch ...
Bei der Klum regt sich niemand über das Sendeformat auf. # meetoo und andere scheinen da wohl nicht zu existieren....
jott-el 24.05.2019
4. Heißt Simone nicht...
... Kowalski mit Nachnamen?
fatherted98 24.05.2019
5. ob das noch...
...irgendwer anschaut. Ich habe oft das Gefühl das Klum und Co. nur von den Medien gehypt werden und nur deshalb noch existieren....anschauen tut sich das doch so gut wie keiner mehr...dieses Konzept ist doch so ausgelutscht da haben doch noch nicht mal die Kids mehr Interesse dran.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.