Geschasster MDR-Unterhaltungschef Rätselraten um das "System Foht"

Die Affäre Udo Foht geht weiter: Laut SPIEGEL-Informationen fordert eine Schweizer Firma eine Million Euro vom MDR. Die "Mitteldeutsche Zeitung" zitiert ein internes Schreiben von Intendant Reiter, in dem er hinter den ominösen Transaktionen "private Zwecke" vermutet.
Udo Foht, entlassener MDR-Unterhaltungschef: Unabgesprochene Produktionen mit Privat-Darlehen finanziert?

Udo Foht, entlassener MDR-Unterhaltungschef: Unabgesprochene Produktionen mit Privat-Darlehen finanziert?

Foto: Thomas Schulze/ dpa
twi/dapd