Kurz vor ihrem 100. Geburtstag »Golden Girl« Betty White ist tot

Durch die Darstellung der Witwe Rose Nylund in der US-Serie »Golden Girls« wurde sie weltberühmt. Nun ist die Schauspielerin Betty White mit 99 Jahren gestorben. US-Präsident Joe Biden würdigte sie als »kulturelle Ikone«.
Betty White in Los Angeles (Bild von Mai 2010)

Betty White in Los Angeles (Bild von Mai 2010)

Foto: Gus Ruelas / REUTERS

Die US-amerikanische Schauspielerin Betty White ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Das berichten die Zeitschrift »People«  unter Berufung auf Whites Agenten sowie die »Washington Post«.  Zuvor hatte auch das Promiportal TMZ berichtet. White wurde für ihre Darstellung der Witwe Rose Nylund aus der US-Fernsehserie »Golden Girls« weltbekannt. In der Serie, die von 1985 bis 1992 gedreht wurde, leben vier alternde Frauen in einer Wohngemeinschaft zusammen. White wäre am 17. Januar 100 Jahre alt geworden.

Alle ihre »Golden Girls«-Kolleginnen von damals starben vor ihr: Serienmutter »Sophia« (Estelle Getty) 2008, »Dorothy« (Beatrice Arthur) 2009 und »Blanche« (Rue McClanahan) 2010.

Zu ihrem 100. Geburtstag am 17. Januar sollte White eigentlich eine TV-Sondersendung geschenkt bekommen. In »Betty White: 100 Years Young – A Birthday Celebration« sollten Stars wie Ryan Reynolds, Robert Redford und Jennifer Love Hewitt gratulieren, wie US-Medien im Vorfeld berichtet hatten. »Eine Party mag ja wohl jeder – und diese hier wird großartig«, sagte White noch dem Nachrichtensender CNN.

US-Präsident Biden würdigte White via Twitter

»Betty White hat Generationen von Amerikanern ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Sie ist eine kulturelle Ikone, die wir schmerzlich vermissen werden«, schrieb US-Präsident Joe Biden auf Twitter, nachdem ihr Tod bekannt wurde.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Karriere der 1922 im US-Bundesstaat Illinois geborenen White begann schon lange vor den »Golden Girls«, die ab 1985 in den USA ausgestrahlt wurden und ab 1990 auch in Deutschland.

Direkt nach der Highschool bekam sie in den späten 1930er- und 1940er-Jahren erste kleine Rollen im Fernsehen und am Theater, später trat sie vor allem in Talkshows und Gameshows auf. Auch nach den »Golden Girls« erhielt sie weiter Rollen in TV und Kino.

»Ich bin das glücklichste alte Frauenzimmer auf zwei Beinen«

Inzwischen steht ihr Name im Guinnessbuch der Rekorde als TV-Entertainerin mit der längsten Karriere. »Da steckt kein Geheimnis hinter«, sagte White dazu einmal. »Ich bin einfach nur glücklich, dass ich die Karriere haben konnte, die ich hatte. Ich habe jede Minute geliebt. Ich bin einfach nur dankbar, dass die Menschen all diese Jahre so freundlich zu mir waren. Ich bin das glücklichste alte Frauenzimmer auf zwei Beinen.«

White, die dreimal verheiratet war und keine Kinder hatte, arbeitete auch als Produzentin und wurde mit Dutzenden Preisen ausgezeichnet, darunter zahlreiche Emmys.

Sie sei »mit guter Gesundheit gesegnet«, sagte White anlässlich ihres 99. Geburtstags der Zeitschrift »People«. Außerdem wichtig: »Ein Sinn für Humor. Die positive Seite sehen und nicht zu viel über die negative Seite nachdenken, das nimmt zu viel Energie weg.«

ngo/Reuters/AP/dpa