Fotostrecke

Neuer "Wetten, dass..?"-Moderator: Der Mann für alle Zwecke des ZDF

Foto: dapd

Gottschalk-Nachfolge Markus Lanz soll "Wetten, dass..?" übernehmen

Die Suche nach einem Moderator für "Wetten, dass..?" steht vor dem Abschluss: Nach SPIEGEL-Informationen soll Markus Lanz den ZDF-Show-Klassiker übernehmen. Geplant ist ein Alleingang, eine Co-Moderatorin wird es wohl nicht geben.

Hamburg - Erst lehnte Hape Kerkeling ab, dann Jörg Pilawa, schließlich Michelle Hunziker. Bei der Suche nach einem Nachfolger für Thomas Gottschalk hat sich das ZDF schwergetan, reihenweise sprangen mögliche Kandidaten ab. Jetzt ist offenbar endlich ein Moderator für den Showklassiker "Wetten, dass..?" gefunden: Markus Lanz.

Nach Informationen des SPIEGEL ist es so gut wie sicher, dass der 42-Jährige das Format übernimmt. Zurzeit ist Lanz für das ZDF auf Reportage-Reise. Entgegen anderslautenden Presseberichten soll Lanz keine Co-Moderatorin zur Seite gestellt werden.

Das Vertrauen des ZDF in Lanz ist groß. Momentan moderiert er dreimal die Woche die Talkshow "Markus Lanz", die Ausgabe am Mittwoch wurde aufgezeichnet. Begonnen hat Lanz seine Karriere beim Privatfernsehen: Ab 1999 moderierte er "Explosiv - das Magazin" bei RTL, seit 2004 fungierte er dort auch als Redaktionsleiter.

2008 kam der Wechsel zum ZDF, wo er nach dem Abgang von Johannes B. Kerner zu einer Art Allzweckwaffe aufgebaut wurde: Neben seiner Talkshow moderierte er unterschiedliche Quiz-Formate, außerdem stand er auch schon als Presenter-Reporter für die aufwendige Natur-Doku "Wettlauf zum Südpol" vor der Kamera.

Trotzdem ist Lanz bei "Wetten, dass..?" nicht einmal zweite Wahl. Nach SPIEGEL-Informationen erwog das ZDF auch ernsthaft das Engagement des Nachwuchs-Duos Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt.

Der Nachricht, dass Lanz die Moderation übernehmen soll, war eine ganze Serie von Absagen vorausgegangen: zuletzt die von Jörg Pilawa Ende Januar. Selbst Günter Jauch brachte es mit der Bekundung, die Show nicht übernehmen zu wollen, in die Schlagzeilen. Bereits im November 2011 hatte der bis dahin als Top-Favorit geltende Hape Kerkeling abgesagt.

Bis zu Lanz' Debüt müssen sich die Zuschauer noch gedulden: Die Show werde erst im Herbst wieder auf Sendung gehen, sagte ein ZDF-Sprecher der Nachrichtenagentur dapd.

cbu/dapd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.