Rückkehr zum MDR Kachelmann moderiert wieder "Riverboat"

"Isch gomme heeme": Nach fast zehn Jahren kehrt der TV-Moderator Jörg Kachelmann ab 2019 zu seinem alten Arbeitgeber zurück. Er wird die Talksendung "Riverboat" moderieren.

Jörg Kachelmann mit seiner Ko-Moderatorin Kim Fisher
MDR/ Kirsten Nijhof

Jörg Kachelmann mit seiner Ko-Moderatorin Kim Fisher


Der Moderator Jörg Kachelmann heuert nach zehn Jahren erneut beim MDR-"Riverboat" an. Er werde von 2019 an neben Kim Fisher Gastgeber des wöchentlichen Freitag-Talks. Damit sei eines der erfolgreichsten "Riverboat"-Teams wieder vereint, teilte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) nun mit. "Isch gomme heeme", freute sich der Meteorologe laut Mitteilung in breitem Sächsisch.

Künftig werden Fisher und er das feste Moderatorenduo sein, Schauspielerin Stephanie Stumph sowie Susan Link und Jörg Pilawa verlassen das "Talk-Flaggschiff". Kachelmann moderierte in der Vergangenheit immer mal wieder die MDR-Talkshow und war Ende Januar 2009 gegangen.

Im Jahr darauf hatte eine Ex-Geliebte den Moderator wegen Vergewaltigung angezeigt, im Mai 2011 wurde er freigesprochen. Anschließend führte Kachelmann zahlreiche Prozesse unter anderem gegen den Springer-Verlag wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Hohe Schadensersatzzahlungen wurden ihm zugesprochen.

Seit Mai 2017 präsentiert Kachelmann das Wetter als Video-Kolumnist für den SPIEGEL, zu finden ist die aktuelle Folge von "Kachelmanns Wochenendwetter" bei SPIEGEL+. Ab kommendem Jahr ist er also wieder im Fernsehen zu sehen und hofft sicher, wie seine Ko-Moderatorin Fisher "in neuen Zeiten an alte Erfolge anknüpfen" zu können.

brs/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.