WDR-Direktionen Rundfunkrat wählt umstrittene Kandidatin Valerie Weber

Der WDR-Rundfunkrat hat WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn zum Fernsehdirektor und Antenne-Bayern-Frau Valerie Weber zur Hörfunkdirektorin gewählt. Gegen die Privatfunk-Managerin Valerie Weber richtet sich im Sender heftiger Protest.

Valerie Weber: Bald Hörfunkdirektorin beim WDR
Antenne Bayern

Valerie Weber: Bald Hörfunkdirektorin beim WDR


Köln/Hamburg - Jörg Schönenborn ist am Freitag vom WDR-Rundfunkrat in Köln zum Fernsehdirektor des größten ARD-Senders gewählt worden. Der bisherige WDR-Chefredakteur erhielt 34 Ja-Stimmen, sechs Rundfunkratsmitglieder stimmten mit Nein, wie der WDR bekanntgab.

Der Ausgang der Wahl ist wenig überraschend. Schönenborn war von WDR-Intendant Tom Buhrow vorgeschlagen worden und galt als sicher. Der Journalist und Fernsehmoderator ist dem deutschen Publikum vor allem als Wahlmoderator der ARD bekannt.

Umstritten war im Sender allerdings die bisherige Geschäftsführerin von Antenne Bayern, Valerie Weber. Ihre Nominierung löste im WDR heftigen Protest aus. Weber erhielt 40 Ja-Stimmen, drei Rundfunkratsmitglieder stimmten mit Nein.

Mehr als 150 Hörfunkredakteure bezweifelten in einem Brief, dass eine Managerin vom Privatradio den öffentlich-rechtlichen Rundfunk glaubwürdig vertreten könne. Sie stehe für einen "Mix aus seichtem Pop, reißerischer Eigenwerbung, Regionalpatriotismus, ständigen Gewinnspielen und Comedybeiträgen", so zitiert die "Rheinische Post" den Brief. Buhrow soll am Mittwoch in einer außerordentlichen Personalversammlung die Personalie Weber verteidigt haben.

kha/twi/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
amph 22.11.2013
1. Wäre doch schon mal ein Anfang,
eine Hörfunkdirektorin in der öffentlichen Zwangsrundfunkanstalt, die auf Leistung und Einnahmen setzt, und nicht auf linksgrüne Propagander in einem Staatsrundfunk mit lebenslanger Beschäftigungsgarantie. Der Schulden-WDR gehört sowieso gehörig umgekrempelt und wieder auf dem Mindest-Bedarf zurückgestutzt.
gerchla63 22.11.2013
2. Gute Nacht, WDR-Hörfunk!!
Zitat von sysopimago Der WDR-Rundfunkrat hat WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn zum Fernsehdirektor und Antenne-Bayern-Frau Valerie Weber zur Hörfunkdirektorin gewählt. Gegen die Privatfunk-Managerin Valerie Weber richtet sich im Sender heftiger Protest. http://www.spiegel.de/kultur/tv/joerg-schoenenborn-ist-neuer-wdr-fernsehdirektor-a-935167.html
Herzlichen Glückwunsch dem WDR zur Wahl von Jörg Schönenborn als TV-Fernsehdirektor! Gute Nacht, WDR bzw. herzliches Beileid zur Wahl von Valerie Weber. Sie steht wie keine andere in der Radiobranche für unseriöse Gewinnspiele, Abzocke der Hörer und extrem megaseichte Radioprogramme. Ich habe keine Ahnung, wie Frau Weber den Kolleginnen und Kollegen der WDR-Nachrichten- oder Kulturredaktion irgendetwas Gehaltvolles sagen könnte. Keiner der Redakteure/innen wird sie dort ernst nehmen. (Über 150 der 450 WDR-Redakteure/innen haben sich offen gegen sie ausgesprochen.) Warum wurde sie gewählt? Wegen der Vorgabe "einer der beiden Direktorenposten muss weiblich besetzt werden" bekam sie den Vorzug vor dem hervorragend qualifizierten EinsLive-Chef Jochen Rausch. Grundsätzlich ist das Ziel "mehr Frauen in Führungspositionen" richtig. Hier aber führt es zu einer absurden Besetzung einer Privatfunk-Gewinnspiel-Abzocke-Kandidatin. P.S.: Wer nicht BEIDE Radioprogramme (die des WDR UND Antenne Bayern) kritisch und regelmäßig gehört hat, soll sich lieber aus dieser Diskussion heraus halten. Danke.
rekorder 22.11.2013
3. Regionalpatriotismus?
Also eine Sache kann man Antenne Bayern sicher nicht vorwerfen: Regionalpatriotismus. Im Gegenteil, das Gesamtbayerische bzw. Bayern wird derart penetrant in Vordergrund gestellt, dass die Regionen (Franken, Schwaben) und v.a. die Regierungsbezirke vergleichsweise kurz kommen.
velociraptor 22.11.2013
4. Hauptsache Frau?
Zitat von sysopimago Der WDR-Rundfunkrat hat WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn zum Fernsehdirektor und Antenne-Bayern-Frau Valerie Weber zur Hörfunkdirektorin gewählt. Gegen die Privatfunk-Managerin Valerie Weber richtet sich im Sender heftiger Protest. http://www.spiegel.de/kultur/tv/joerg-schoenenborn-ist-neuer-wdr-fernsehdirektor-a-935167.html
Habe Antenne-Bayern bisher nie gehört. Aber wenn Frau Weber beim WDR dermaßen umstritten ist, drängt sich der Verdacht auf, dass sie aktuell wohl die beste FRAU ist, die der Intendant für diesen Posten kriegen kann. Wie schön, wenn vor lauter Genderismus die Qualität schon egal ist...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.