ProSieben-Show Vorschau-Patzer bei Joko und Klaas

Am Dienstagabend traten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wieder gegen ihren Sender an. Allerdings verriet ProSieben schon vor dem Finale, wer das Duell gewann.

Joko und Klaas freuen sich über ihren Sieg gegen ProSieben
Jens Hartmann/ ProSieben/ DPA

Joko und Klaas freuen sich über ihren Sieg gegen ProSieben


Die letzte Aufgabe sollte entscheiden, wer diesen Wettkampf gewinnt: die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf oder ihr Sender, gegen den die beiden wieder angetreten waren - und der die Show am Dienstagabend auch ausstrahlte. Joko und Klaas sollten von der Motorhaube eines Autos aus einen Reifen wechseln, dabei sollten sie auf keinen Fall den Boden berühren.

Es ist das Konzept der Sendung "Joko & Klaas gegen ProSieben": Bestehen die Stars die Prüfung, gewinnen sie den Wettkampf und damit 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung. Doch im letzten Werbeblock vor dem Finale zeigte ProSieben eine Vorschau auf das, was in der Show noch folgen werde. Darin zu sehen: zwei über ihren Sieg jubelnde Moderatoren.

Weil die Sendung nicht live ausgestrahlt, sondern vorher aufgezeichnet wurde, konnte diese Panne wohl entstehen. Auf die reagierte das Internet mit Häme.

Den Quoten der Show allerdings konnte das nicht viel anhaben: Der Auftakt in die neue Staffel von "Joko & Klaas gegen ProSieben" brachte dem Privatsender 1,55 Millionen Zuschauer (6,1 Prozent). In der Zielgruppe der 14-49-Jährigen meldet der Sender einen Marktanteil von 14,7 Prozent. Was Joko und Klaas mit der Sendezeit anstellen werden, die ihnen zum Gewinn geschenkt wurde, wird sich am Mittwochabend zeigen. Da steht den Entertainern die Sendezeit von 20.15 Uhr bis 20.30 Uhr als Gewinner zu. Mit den 15 Minuten dürfen sie laut ProSieben machen, was sie wollen.

Vor einigen Wochen hatten Joko und Klaas die Viertelstunde nach einem Gewinn für ernste politische Anliegen verwendet: Die beiden ließen Menschen über Seenotrettung für Flüchtlinge im Mittelmeer, über Rechtsextremismus und Obdachlosigkeit sprechen. Ein anderes Mal verschenkten die ProSieben-Entertainer in dieser Zeit 40.000 Euro an Fernsehzuschauer.

Wenn sie verlieren, müssen Joko und Klaas dagegen eine Aufgabe für den Sender erfüllen - wie die Moderation des ProSieben-Lifestyle-Magazins "taff". Hätten die beiden diese Show verloren und den Reifen nicht wechseln können, drohte ProSieben mit der Produktion eines "Galileo"-Einspielers.

evh/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.