Nacktszene in TV-Serie Kate Winslet besteht darauf, dass ihr Bäuchlein zu sehen ist

In einer Sexszene der Serie »Mare of Easttown« kommt Kate Winslet optisch nicht gut weg – fand zumindest der Regisseur. Doch laut einem Interview bestand die Britin auf den ungefilterten Aufnahmen.
Kate Winslet in »Mare of Easttown«

Kate Winslet in »Mare of Easttown«

Foto: -- / dpa

Nacktszenen sind für Kate Winslet nun wirklich nichts Neues. Schon in »Titanic«, ihrem Kinodurchbruch, zeigte sie sich in einer Einstellung äußerst spärlich bekleidet. Nun hat die Schauspielerin über ihre jüngste Rolle gesprochen – und über eine Sexszene, die sie unbedingt im fertigen Produkt sehen wollte.

In der vielgelobten TV-Serie »Mare of Easttown« spielt Hollywoodstar Winslet die gänzlich unglamouröse Kleinstadtpolizistin Mare Sheehan. Während der Dreharbeiten entstand eine Sexszene, in der »ein wenig Bäuchlein« zu sehen ist, wie Winslet der »New York Times« sagte . Regisseur Craig Zobel habe ihr angeboten, die Szene schmeichelhafter zu schneiden, so die Schauspielerin. Ihre Antwort: »Wage es nicht.«

Eine ausführliche Rezension zu »Mare of Easttown« lesen Sie hier.

Über die Figur Sheehan sagte sie weiter: »Sie ist eine vollständige, imperfekte Frau mit einem Gesicht und einem Körper, die ihrem Alter, ihrem Leben und ihrer Geschichte entsprechen. Ich glaube, so etwas bekommen wir nicht oft genug zu sehen.«

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach eigenen Angaben ließ Winslet außerdem einen Entwurf für ein Werbeposter zu der HBO-Serie zweimal zurückgehen. Sie sei mit der nachträglichen Bearbeitung ihres Gesichts nicht einverstanden gewesen, sagte sie der »New York Times«: »Ich hab gesagt: ›Leute, ich weiß, wie viele Falten ich rund um die Augen habe. Bitte packt die alle wieder zurück.‹«

In Zukunft vielleicht keine Szenen dieser Art mehr

Trotz dieser Offenheit räumte Winslet ein, in Zukunft möglicherweise keine Nacktszenen mehr drehen zu wollen: »Es geht dabei eigentlich gar nicht so sehr um mein Alter. Es droht aber der Punkt zu kommen, an dem Leute sagen: ›Jetzt macht sie es schon wieder.‹«

Bereits im Februar hatte Winslet in einem Interview mit dem »Guardian«  über den Fokus auf ihr Äußeres im Laufe ihrer Karriere gesprochen. »In meinen Zwanzigern haben die Leute viel über mein Gewicht geredet. Und ich wurde aufgefordert, mein eigenes Aussehen zu kommentieren. Dann hab ich diesen Stempel bekommen, als jemand, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Dabei habe ich mich nur verteidigt.«

jok

Mehr lesen über

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.