Neuer US-Streamingdienst Disney plant "Kevin - Allein zu Haus"-Neuauflage

Für eine neue Generation will Disney mehrere Filme "neu interpretieren" - darunter auch die Komödie "Kevin - Allein zu Haus". Laut Disney-Chef Bob Iger sind auch noch mehr Neuauflagen geplant.

Macaulay Culkin (l.) spielte die Hauptfigur Kevin McCallister: Disney will nun den Film "Kevin - Allein zu Haus" noch einmal interpretieren
ddp images

Macaulay Culkin (l.) spielte die Hauptfigur Kevin McCallister: Disney will nun den Film "Kevin - Allein zu Haus" noch einmal interpretieren


Bei der Abreise in den Weihnachtsurlaub vergisst eine Familie eines ihrer Kinder zu Hause. In Abwesenheit der Eltern verteidigt der Junge das Haus gegen Einbrecher: Der Weihnachtsklassiker "Kevin - Allein zu Haus" erschien 1990. Nun - fast 30 Jahre später - soll es eine Neuauflage des Films geben.

Schauspieler Macaulay Culkin übernahm die Rolle der Hauptfigur Kevin McCallister. Er wurde durch die Familienkomödie bekannt, zwei Jahre später gab es mit "Kevin - Allein in New York" eine Fortsetzung.

Dass es nun eine Neuauflage geben wird, teilte Disney-Chef Bob Iger mit. Das Remake soll bei dem Streamingdienst Disney+ erscheinen, der am 12. November in den USA starten soll. Mit dem Angebot will Disney vor allem auf die Zugkraft der eigenen Inhalte setzen. Auch Disney-Blockbuster wie "Aladdin" oder das Remake von "Der König der Löwen" sollen in keinem anderen Flatrate-Angebot außer Disney+ verfügbar sein.

Disney hatte im November die Filmsparte von 21st Century Fox gekauft. Laut Iger werde nicht nur die Fox-Produktion "Kevin - Allein zu Haus" für eine neue Generation "neu interpretiert". Zudem sollen der aus dem Jahr 2003 stammende Film "Im Dutzend billiger" und die Filmreihen "Nachts im Museum" (2006) und "Gregs Tagebuch" (2010) noch einmal neu gedreht werden.

cop

Mehr zum Thema


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
arr68 07.08.2019
1. Yeah, jetzt zeigt sich, dass Disney gar keinen Wert mehr
auf neue Stoffe und Ideen legt. Kevin war der einzige Kassenerfolg einer ganzen Reihe von Bengelfilmen aus der Zeit und Disney glaubt, eine weitere Interpretation hilft? Diese Filme lebten allesamt von den Schauspielern, deren Qualitäten danach wieder abnahmen... Ne Disney, so nicht... Dann kommt bestimmt auch wieder ein Star Wars 10, das zufällig die gleiche Story wie Teil4 hat... ach ne wie 7 oder wie beide...
dodgerone 07.08.2019
2.
Der nächste Neuaufguss... sorry, aber die Angst vor neuen Filmen bei den Produzenten nervt langsam. Welches Remake (ob Serie oder Filom) waren denn die letzten Jahre besser als das Original? Wohl keines!
12many 07.08.2019
3.
ach toll, die Live-Action-Adaption von Toy Story steht bestimmt auch schon in den Startlöchern, gefolgt von einem Animationsremake der Marvelfilme.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.