Teils inszenierte Sexarbeit-Doku Grimme-Institut zieht Nominierung für »Lovemobil« zurück

Weil Recherchen ergaben, dass wichtige Szenen der Dokumentation »Lovemobil« nicht authentisch sind, hat sich der mitproduzierende NDR distanziert. Auch für den Grimme-Preis kommt der Film nicht mehr infrage.
Szene aus »Lovemobil«: »Zahlreiche Situationen sind nachgestellt oder inszeniert«

Szene aus »Lovemobil«: »Zahlreiche Situationen sind nachgestellt oder inszeniert«

Foto: Christoph Rohrscheidt / NDR